• IT-Karriere:
  • Services:

Pretec DV-4200 - MPEG-4-Videokamera mit Flash-Speicher

Für 2004 weitere MPEG-4-Geräte mit DVD- und HDTV-Qualität angekündigt

Pretec will auf der CeBIT 2003 (Halle 23, Stand A33) eine MPEG-4-Videokamera demonstrieren, die in Verbindung mit einer 512-MByte-SD-Card bis zu drei Stunden Video in VHS-Qualität speichern können soll. Zudem kann das DV-4200 getaufte Gerät als 2,1-Megapixel-Digitalkamera für Standbilder genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei der MPEG-4-Videoaufzeichnung nutzt die DV-4200 das Advanced Simple Profile inklusive Quarter-pel (Qpel) Bewegungserkennung und AAC-Soundkompression, um die Daten auch bei 30 Bildern/Sekunde platzsparend zu sichern. Bisher erhältliche, vergleichbare MPEG-4-Geräte speichern Pretec zufolge bisher nur 10 bis 15 Bildern pro Sekunde und würden anstelle der hohen Lichtempfindlichkeit der DV-4200 (30 Lux) nur eine recht niedrige von 200 Lux bieten. Zum Einsatz kommt dabei der MPEG-4/JPEG-Chip "NW901" des kalifornischen Herstellers Divio.

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München

Die aufgenommenen MPEG4-Videodateien sollen auf jedem Windows-basierten Rechner in Verbindung mit einem MPEG-4-Codec abgespielt werden können. Werden Digitalfotos geknipst, speichert die DV-4200 JPEG-Bilder.

Die genannten drei Stunden Aufzeichnungszeit mit 512-MByte-SD-Cards sind allerdings eher als theoretisch zu betrachten, denn im Lieferumfang enthalten ist nur eine 64-MByte-SD-Card - die bei Video in VHS-Qualität wohl nur für unter einer halben Stunde reicht - und der wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akku hält am Stück nur 60 Minuten durch. Dafür wiegt die handgroße DV-4200 allerdings auch nur 450 Gramm und ist mit 11,4 x 7,6 x 5 cm kleiner als die meisten DV-Camcorder mit Bandlaufwerken.

Pretecs DV-4200 soll voraussichtlich ab April 2003 für unter 500,- US-Dollar erhältlich sein. Im Lieferumfang sind ein Akku-Ladegerät, USB- und Video-Kabel, ein Kopfhörer, Treiber und Anwendungs-Software, Tragetasche und Trageband sowie eine Anleitung enthalten. Mittels optionaler Video-In-Funktion lassen sich mit dem Gerät auch analoge Video-Quellen anschließen und deren Signale digitalisieren.

Weitere MPEG-4-fähige Produkte mit DVD- und HDTV-Auflösungen will Pretec bis Anfang 2004 marktreif haben. Sie sollen dann besser als existierende DV-Geräte sein und zudem noch kleinere MPEG-4-Dateien erzeugen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Projekt Mare - DLR

Helga und Zohar sind zwei anthropomorphe Phantome, ihre Körper simulieren die Struktur des menschlichen Gewebes. DLR-Forscher wollen messen, wie sich die Strahlung auf den Körper auswirkt.

Projekt Mare - DLR Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

    •  /