Abo
  • Services:

Canon i450 und i470D: Fotodruck zum Einstiegspreis

Kartenleser und 4.800 x 1.200 dpi

Besonders für Digitalfotografen sind nach Meinung von Canon die beiden neuen Tintenstrahler i470D und i450 gedacht. Das erstgenannte Modell hat zudem einen Kartenlese-Slot, um autonom Fotos drucken zu können. Der i450 kommt ohne Kartenadapter.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide USB-Drucker haben die neuen Canon-Micro-Düsen mit 4.800 x 1.200 dpi und 2 Picoliter Tröpfchengröße. Sie drucken randlos auf 10 x 15, 13 x 18 und A4 und sind nach Herstellerangaben in der Lage, mit bis zu 18 Seiten pro Minute (s/w) bzw. zwölf Seiten pro Minute in Farbe zu drucken. Beide Drucker verfügen über 1.088 Düsen. Für einen Fotoprint im Format 10 x 15 cm sollen die Drucker nur ca. 62 Sekunden benötigen.

Stellenmarkt
  1. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt

Der Kartenslot liest CF-Karten, IBM Microdrive, MMC, SmartMedia und MemoryStick. Über einen optionalen Adapter soll er auch zur xD-Card kompatibel sein.

Ab Mai sollen die beiden Geräte im Fachhandel erhältlich sein, der i450 kostet laut Liste 129,- Euro, der i470D 249,- Euro. Keiner der beiden hat allerdings Canons Single-Ink-Kartuschen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 35,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /