Abo
  • Services:
Anzeige

E-Mail-Client für PalmOS verarbeitet Mail-Anhänge direkt

SnapperMail benötigt zur Bearbeitung von Anhängen keine Server-Konvertierung

Nachdem der E-Mail-Client SnapperMail seit dem Sommer 2002 bereits von dem in Neuseeland ansässigen Unternehmen Snapperfish als Beta-Version erhältlich war, wurde nun die erste Final-Version der Software für PalmOS-Geräte veröffentlicht. Als besonderer Clou bearbeitet der POP3-Mail-Client Datei-Anhänge direkt auf einem mobilen Gerät, ohne dass Dateien auf einem Server konvertiert werden, wie es bei vielen anderen Anhang-fähigen Mail-Clients unter PalmOS üblich ist.

Anzeige

SnapperMail 1.51 für PalmOS kann beliebige Desktop-Dateien verarbeiten und reicht diese an entsprechende PalmOS-Anwendungen weiter, wie man es auch vom Desktop-PCs kennt. Daher hängt es von der installierten Software ab, welche Dateitypen man auf einem PalmOS-Gerät öffnen kann. Die empfangenen oder zu versendenden Anhänge dürfen dabei auch auf einer Speicherkarte liegen, wobei auch mehrere Dateien mit einer E-Mail versendet werden können. Zum Lieferumfang von SnapperMail gehört JpegWatch Lite zur Anzeige und für den Versand von JPEG-Bildern sowie HandZiper Lite, um ZIP-Dateien zu entpacken oder Archive für einen Versand zu erstellen.

Für die Verarbeitung von Office-Dateien benötigt man die passende Software QuickOffice Premier 7.0, die bislang noch in der Entwicklung ist und nur als kostenpflichtige Beta-Version angeboten wird. Damit lassen sich dann Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien ohne jegliche Konvertierung direkt auf einem PalmOS-Gerät öffnen und bearbeiten. Für die Anzeige von GIF- und BMP-Bildern benötigt man die kostenpflichtige Bildsoftware AcidImage, während für die MIDI-Wiedergabe der gleichfalls kostenpflichtige Botzam Midi Player benötigt wird. WAV-Dateien lassen sich derzeit nur auf einem Gerät mit PalmOS 5 abspielen, wenn die Software für Sprachnotizen installiert ist.

Die normalen PalmOS-Dateiformate lassen sich natürlich problemlos öffnen, wozu die Formate PRC, PDB und PQA gehören. Durch die Unterstützung von vCards lassen sich diese auch ins PalmOS-Adressbuch übertragen, während vCalender-Einträge in den Terminplaner oder die Aufgabenliste übernommen werden können.

E-Mail-Client für PalmOS verarbeitet Mail-Anhänge direkt 

eye home zur Startseite
wolf 03. Mär 2003

Snapper laeuft aber auf allen Palm OS und Geraeten;)

Robert 03. Mär 2003

Könnte es sein, dass dir nicht bekannt ist, das der Tungsten auch von Palm ist? Sonst...

kikerikiki 02. Mär 2003

Klugscheisser wer redet denn von Tungsten? Plam is nun mal Marktfuehrer und Snappermail...

Robert 28. Feb 2003

Ds kann Versamail (beim Tungsten kostenlos dabei) doch auch alles. Was ist der wirkliche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VSA GmbH, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. Carl Büttner GmbH & Co. KG, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ statt 149,90€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Asse 2.0

    plutoniumsulfat | 22:07

  2. Re: Der Eingang zu Nathan.

    JouMxyzptlk | 22:04

  3. Re: "da es ein shared Medium sei"

    Faksimile | 21:58

  4. Re: Tim Cook verspricht gar nix

    plutoniumsulfat | 21:57

  5. Re: 800¤ für ne GraKa?

    NommisLP | 21:52


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel