Abo
  • Services:

E-Mail-Client für PalmOS verarbeitet Mail-Anhänge direkt

Die Software beherrscht derzeit den Mail-Zugriff über POP3 und empfängt auf Wunsch nur den Mail-Header, den Mail-Text oder die gesamte E-Mail mit Datei-Anhang. Sowohl beim Versand als auch beim Empfang spielt die Größe der E-Mail oder des Anhangs keine Rolle. Der Empfang von HTML-Mails funktioniert derzeit noch nicht, soll aber bereits mit SnapperMail 1.6 folgen.

Stellenmarkt
  1. next.motion OHG, Leipzig, Gera
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen

SnapperMail verwaltet unbegrenzt viele Mail-Accounts, um E-Mails von verschiedenen Konten mobil abzurufen. Zudem verarbeitet die Software beliebige Signaturen, die während des Schreibens der E-Mail angezeigt werden. Speziell für die Treo-Smartphones von Handspring und den kommenden Tungsten W von Palm eignet sich die FingerNav-Steuerung, um die Applikation mit Hilfe von Tastatur und Fingern zu steuern und so das Zücken des Stiftes zu umgehen.

Außerdem lässt sich SnapperMail so konfigurieren, dass die Software in regelmäßigen Abständen nach neuen E-Mails schaut, was wohl vorwiegend für Smartphone-Besitzer und Nutzer von paket-orientierten Datendiensten wie GPRS geeignet ist. Eingehende E-Mails signalisiert die Software dann auf Wunsch per Klingelton oder Vibrationsalarm, sofern das Gerät dies unterstützt.

Für eine Version 2.x soll SnapperMail auch IMAP-Support erhalten und mit unbegrenzt vielen Verzeichnissen und Filtern umgehen können. Erst für SnapperMail 3.x ist ein HotSync-Conduit angedacht, um darüber E-Mails mit dem Desktop-PC abzugleichen. Bereits im August 2002 erschien auf der PDA-Fansite Nexave ein ausführlicher Testbericht zu SnapperMail in der damaligen Vorabversion.

Die englische Version von SnapperMail 1.51 für PalmOS ab Version 3.5 kann ab sofort zum Preis von 34,95 US-Dollar bestellt werden. Alle Updates bis zur Version 2.0 gibt es dann kostenlos. Wer 69,95 US-Dollar zahlt, erhält die gleiche Version einschließlich aller künftigen Updates. Zum Lieferumfang gehört auch eine 15-Tage-Testversion von Cutting Edges Quickoffice Premier 7.0, um darüber Office-Dateien direkt zu bearbeiten. Eine Testversion steht nach einer Registrierung als Download bereit; die Software belegt rund 275 KByte Speicher auf dem Gerät.

 E-Mail-Client für PalmOS verarbeitet Mail-Anhänge direkt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. 53,99€
  3. 3,99€
  4. 4,95€

wolf 03. Mär 2003

Snapper laeuft aber auf allen Palm OS und Geraeten;)

Robert 03. Mär 2003

Könnte es sein, dass dir nicht bekannt ist, das der Tungsten auch von Palm ist? Sonst...

kikerikiki 02. Mär 2003

Klugscheisser wer redet denn von Tungsten? Plam is nun mal Marktfuehrer und Snappermail...

Robert 28. Feb 2003

Ds kann Versamail (beim Tungsten kostenlos dabei) doch auch alles. Was ist der wirkliche...


Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /