Metal Gear Solid kommt für GameCube

Konami kooperiert mit Nintendo

GameCube-Besitzer können sich freuen: Nachdem die Metal-Gear-Solid-Action-Titel bereits auf der PlayStation 2, der Xbox und dem PC für Furore sorgen, befindet sich nun auch eine Version für den GameCube in der Entwicklung. Konami bestätigte auf Anfrage, dass an einer GC-Umsetzung gearbeitet wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Esrtmals publik wurde die Information auf Grund eines Interviews, das Nintendo-Chefentwickler Shigeru Myamoto einem italienischen Magazin gab. In diesem erwähnte er, dass Nintendo und Konami gemeinsam an einem Metal-Gear-Solid-Spiel für den GameCube arbeiten würden. Kazumi Kitaue, Managing Director bei Konami, bestätigte dies nun mit den Worten: "Wie Mr. Myamoto bereits sagte, befindet sich das Spiel derzeit in der Entwicklung. Wir werden eine offizielle Ankündigung veröffentlichen, sobald die Zeit dafür gekommen ist."

Die Gerüchte darüber, dass Konami einen eher an reifere Spieler gerichteten Titel für den GameCube veröffentlichen werde, kursierten seit längerem, eine Bestätigung gab es bisher aber nicht. Weitere Informationen zum Spiel - eventuell auch erste Screenshots - werden zur E3 im Mai in Los Angeles erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Don Konsolero 23. Jun 2003

Also leute haltet euch fest. Metal Gear Solid der erste teil wird neu gemach und...

sapo 17. Jun 2003

Hola amigos donde podria consegir el trailers de m.g

XCV3 29. Mai 2003

Ich finde , das mgs ps Treu bleiben soll . Die Idee MGS auf allen Konsolen zu bringen ist...

Regenfisch 24. Mai 2003

Eine neuauflage von MGS wäre schon toll, aber das fürn GC? Ich bevorzuge ja doch die PS...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld sei ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen.

  2. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

  3. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /