Abo
  • Services:

Telefonpreise steigen auch im Februar

Anschluss- und Grundgebühren erhöhten sich im Februar um 5,6 Prozent

Die Preise für Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte im Februar 2003 lagen im Vergleich zum Februar 2002 um 0,9 Prozent höher, das teilte jetzt das Statistische Bundesamt mit. Gegenüber dem Vormonat ist der Gesamtindex um 0,4 Prozent gestiegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Berichtsmonat Februar 2003 wurden erstmals die Ergebnisse der Neuberechnung des Verbraucherpreisindex für Telekommunikationsdienstleistungen auf der aktualisierten Basis 2000 veröffentlicht. Der in den Bereichen Festnetz und Mobilfunk überarbeitete Preisindex berücksichtigt neue Leistungen (u.a. Preselection-Tarife) und passt sich dem geänderten Verbrauchsverhalten der privaten Haushalte an.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Besonders die Preise für Telefondienstleistungen im Festnetz legten gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent zu, Anschluss- und Grundgebühren erhöhten sich um 5,6 Prozent. Ortsgespräche (minus 1,7 Prozent), Auslandsgespräche (minus 2,2 Prozent) und Verbindungen in die Mobilfunknetze (minus 0,1 Prozent) waren hingegen billiger als im Vorjahr. Die Preise für Inlandsferngespräche legten um 0,1 Prozent zu.

Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Preise für das Telefonieren im Festnetz um 0,6 Prozent, das Mobiltelefonieren war im Februar 2003 um 0,4 Prozent billiger als im Februar 2002. Gegenüber dem Vormonat blieben die Preise unverändert.

Die Preise für die Internet-Nutzung lagen im Februar 2003 um 1,3 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Im Vormonatsvergleich sanken die Preise um 0,2 Prozent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

bazik 28. Feb 2003

http://spiggl.de/telekom_neuerchef


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /