Abo
  • Services:
Anzeige

Canon Digital IXUS 400: Mini-Kamera mit 4 Megapixel

Gerät ab April im Handel

Canon hat mit der Digital Ixus 400 einen Nachfolger zur Ixus V3 angekündigt, der genauso kompakt, aber deutlich leistungsstärker als der Vorgänger sein soll. Im Gerät arbeiten ein 4-Megapixel-CCD-Sensor und ein Digic-Bildprozessor.

Anzeige

Das Edelstahlgehäuse der Digital IXUS 400 wurde leicht überarbeitet und besitzt nun einen Aluminium-Look. Mit einem 9-Punkt-Autofokus und der iSAPS (intelligent Scene Analysis based on Photographic Space)-Technologie soll die Digital IXUS 400 gute Bildergebnisse liefern. Wer nicht auf die automatischen Einstellungen der Kamera zurückgreifen will, kann unter anderem den Weißabgleich auch manuell einstellen. Die Histogramm-Anzeige bei Bildwiedergabe erlaubt eine Belichtungskontrolle im Anschluss an die Aufnahme.

Digital Ixus 400
Digital Ixus 400

Die Digital IXUS 400 kann Filmsequenzen mit bis zu 3 Minuten Länge in einer Auflösung von 320 x 240 Pixel aufzeichnen. Über das Kameradisplay lassen sich die Videoclips sofort begutachten. Das Gerät verfügt zudem über Mikrofon und Lautsprecher und kann so den zum Film gehörenden Ton wiedergeben. Ein Kürzen der Filmsequenz am Anfang und am Ende kann mit der integrierten Editing-Funktion bereits in der Kamera erfolgen.

Wer die Kamera mit ins Wasser nehmen will, kann das optionale Unterwassergehäuse WP-DC800 erwerben, die Digital Ixus 400 ist dann bis zu einer Tiefe von 40 Metern wasserdicht verpackt.

Mit der Direct-Print-Funktion entstehen Fotoausdrucke, gesteuert über das Menü der Digital IXUS 400, ohne Umweg über einen PC. Der dafür benötigte Canon Card Photo Printer CP-100 oder die Canon BubbleJet Direct Printer werden dazu direkt mit der Digital IXUS 400 verbunden. Im Kameradisplay lässt sich auf Wunsch ein bestimmter Bildausschnitt bestimmen, der gedruckt werden soll. Dazu erscheint ein Rahmen über dem Bild, der um 90 Grad gedreht und in seiner Größe angepasst werden kann.

Wer die Kamera individualisieren will, kann das Gerät mit neuen Sounds und individuellen Startbildern ausstatten. Zum Lieferumfang gehören die Softwarepakete ArcSoft PhotoImpression und VideoImpression sowie die Canon-Kamerasoftware mit den Programmen ZoomBrowser EX 4.1 (Windows), Image Browser (Macintosh), PhotoStitch, Remote Capture und das Fileviewer Utility für Windows und Mac.

Die Canon Digital IXUS 400 ist laut Canon ab April für 629,- Euro im Handel.


eye home zur Startseite
peter 15. Jun 2003

ich such eine kleine digicam mit mind. 4 megapixel - ist die ixus 400 da empfehlenswert?

chris 10. Mai 2003

hi, erstens: die camera ist geilomat, habe sie eine woche und bin voll begeistert...

Marcel 07. Mai 2003

Die Videofunktion ist wohl auf 320x240 beschränkt!? Das ist der einzige Grund warum ich...

Andy 02. Mär 2003

Ist die Videofunktion auf eine Auflösung von 320x240 beschränkt? Das wäre ja ein...

Marc 28. Feb 2003

Die Bild-Qualität der IXUS ist meines erachtens keine 600€ wert. Da bietet Canon bessere...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  2. LEONI Bordnetz-Systeme GmbH, Kitzingen
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       

  1. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  2. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  3. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

  4. Krack-Angriff

    Kein Grund zur Panik

  5. Electronic Arts

    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

  6. EU-Urheberrechtsreform

    Streit über Uploadfilter und Grundrechte

  7. Netzneutralität

    Warum die Telekom mit Stream On noch scheitern könnte

  8. Polestar

    Volvo will seine Elektroautos nicht verkaufen

  9. Ivoxia NVX 200

    Tischtelefon für die Apple Watch 3

  10. Ultrabook

    Razer steckt vier Kerne in das Blade Stealth



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Whatsapp kopiert nur noch von Telegram...

    Lemo | 11:32

  2. Re: Der "Fortschritt" ist inzwischen nur noch...

    Trollversteher | 11:30

  3. Re: An Spekulationen vorab werden wir uns nicht...

    Matty194 | 11:27

  4. Re: Präzedenzfall überfällig

    Bassa | 11:27

  5. Re: [unterstützen] keinerlei unverschlüsselten...

    confuso | 11:26


  1. 11:21

  2. 11:09

  3. 11:01

  4. 10:48

  5. 10:46

  6. 10:20

  7. 09:01

  8. 08:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel