Abo
  • IT-Karriere:

Adresskartei vCard kann Nokia 6210 zum Absturz bringen

Es droht kein Datenverlust; Handy nach Reset wieder betriebsbereit

Wie das US-Unternehmen @stake berichtet, weist das Betriebssystem im Nokia-Handy 6210 einen Fehler auf, wodurch man das Gerät durch eine entsprechend formatierte, mehrteilige Adresskartei (vCard) zum Absturz bringen kann. Große Gefahren gehen davon aber nicht aus, da ein Reset das Gerät wieder in Betrieb setzt, ohne dass Daten verloren gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach dem Bericht von @stake kann eine mehrteilige Adresskartei (vCard) mit entsprechender Formatierung drei verschiedene Reaktionen auslösen. Entweder wird die betreffende Adresskartei nicht richtig angezeigt oder gleich abgewiesen. Tritt Letzteres ein, werden auch alle weiteren Adressdaten nicht mehr angezeigt, auch wenn diese korrekt formatiert sind. Schließlich kann dadurch auch das Handy zum Absturz gebracht werden. In allen Fällen genügt es, einen Reset auszulösen, indem der Akku vom Gerät entfernt und danach wieder angeschlossen wird.

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Freiberg
  2. Aristo Pharma GmbH, Berlin

Zudem kann es vorkommen, dass das Mobiltelefon beim Absturz selbst einen Reset auslöst, so dass ein manueller Reset nicht mehr nötig ist. Solche vCard-Daten können per Infrarot oder SMS versendet und auch so empfangen werden. Aber auch per Synchronisation mit vCard-fähigen Desktop-Anwendungen zur Adress- und Termin-Verwaltung können solche Daten auf das Handy gelangen.

Der Fehler soll das Nokia 6210 mit der Firmware 5.27 und höher betreffen. Geräte mit einer früheren Firmware-Version sollen demnach nicht betroffen sein. Besitzer eines Nokia 6210 können die Firmware abfragen, indem sie den Code *#0000# eingeben, woraufhin die eingesetzte Firmware-Version angezeigt wird.

Nach Angaben von @stake will Nokia den Fehler wegen der geringen Bedrohung vorerst nicht beheben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 344,00€
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  4. 199,90€

Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /