Abo
  • Services:
Anzeige

Frühwarnsystem zum Schutz vor IT-Sicherheitsbedrohungen

Symantec bringt DeepSight Alert Service und DeepSight Threat Management System

Symantec bietet mit DeepSight Alert Service 4.0 und DeepSight Threat Management System 4.0 für den Unternehmensbereich zwei neue Frühwarnsysteme für Internet-Angriffe an. Der DeepSight Alert Service informiert IT-Administratoren über neu entdeckte Sicherheitslücken sowie mögliche Angriffsszenarien und schlägt entsprechende Schutzmaßnahmen vor. Das Deepsight Threat Management System informiert zudem über weltweit aktive Angriffe und über notwendige Schritte zur Absicherung. Damit sollen sich Kosten für das Unternehmensnetzwerk senken lassen.

Anzeige

Der Symantec DeepSight Alert Service liefert personalisierte Informationen über neue Schwachstellen und Angriffsszenarien, sobald sie bekannt werden. Der Anwender erhält Informationen über die Gefahren und über notwendige Schritte, um das Unternehmensnetz vor Angriffen zu schützen. Eine Analyse erläutert den Aufbau, das Gefahrenpotenzial und das Sicherheitsrisiko der Angriffe. Zudem erhält man Details zu den gefährdeten Systemen sowie entsprechende Patches. Für eine zügige Bereitstellung dieser Informationen überwachen Symantec Spezialisten weltweit über 14.000 Produktversionen und analysieren Informationen aus mehr als 140 Quellen.

Der DeepSight Alert Service lässt sich beliebig konfigurieren, um nur die für das Unternehmensnetzwerk relevanten Informationen zu erhalten. So bestimmt man, bei welchen Software-Produkten Informationen über neue Sicherheitslecks benötigt werden. Einzelne Personen des Unternehmens können im Gefahrenfall per E-Mail, Fax oder SMS informiert werden.

Auf diesem Service aufsetzend geht das DeepSight Threat Management System einen Schritt weiter und erfasst bedrohliche Aktivitäten im Internet, um nach Symantec-Angaben vor aktiven Gefahren in Echtzeit warnen zu können. Damit soll ein Administrator schneller und gezielter auf Gefahren für die IT-Sicherheit im Unternehmen reagieren können. Dazu werden die Informationen von 19.000 Partnern in 180 Ländern gesammelt und ausgewertet. Die angeschlossenen Firewalls und IDSysteme sowie IT-Administratoren liefern Angaben über bereits bekannte und neue Aktivitäten, die von Symantec analysiert werden. Deuten die Ergebnisse auf aktive Attacken hin, informiert das DeepSight Threat Management System darüber, wobei die Schwelle für Benachrichtigungen individuell eingestellt werden kann.

Symantec verspricht, dass durch den Einsatz der beiden Dienste die Reaktionszeit auf Angriffe und Bedrohungen deutlich reduziert wird. Gleichzeitig sollen dadurch Kosten gespart werden, denn eine aufwendige Suche nach neuen Patches und Updates entfällt. Ferner sollen keine Kosten durch Ausfall- und Reparaturzeiten entstehen oder Kosten durch die Beschädigungen von Infrastrukturen und Daten umgangen werden.

Symantec bietet Deepsight Alert Service 4.0 und DeepSight Threat Management System 4.0 ab sofort in entsprechenden Jahres-Abonnements je nach Lizenzanzahl zu verschiedenen Preisen an. Das Abo des DeepSight Alert Service kostet etwa für ein Jahr und ein bis zwei Lizenzen 5.710,- Euro pro Lizenz; bei 21 bis 30 Anwendern kostet der Dienst 3.995,- Euro pro Lizenz für ein Jahr. Der Abo-Preis für das DeepSight Threat Management System beträgt für ein Jahr und zwei Lizenzen 65.320,- Euro; bei mehr als sechs Anwendern kostet der Dienst 22.858,- Euro pro Lizenz für ein Jahr.


eye home zur Startseite
Lisch 28. Feb 2003

Hier scheint einem das Wasser bis zum Halse zu stehen (Virenschutzmarkt). Trend macht vor...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Renningen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  4. MOMENI Gruppe, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. (-80%) 3,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       

  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: wir haben den APL auch seit einiger Zeit im Haus

    neocron | 23:43

  2. Re: Das ist ein Scam

    Lightkey | 23:38

  3. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 23:35

  4. Re: und hier die speed tests dazu

    Arkarit | 23:32

  5. Re: Und ich habe heute erfahren...

    trundle | 23:30


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel