Abo
  • Services:

Kraftcom bietet Tablet PC für 2.000,- Euro

Transmeta-basierter Tablet PC inkl. WLAN

Kraftcom bietet ab sofort einen Tablet PC für rund 2.000,- Euro an und will die junge Notebook-Klasse damit auch für Endkunden erschwinglich machen. Das "SlateVision TabletPC" getaufte Gerät wird zwar unter der Marke Kraftcom vertrieben, stammt aber vom asiatischen Hersteller FIC und soll dank Transmeta-Prozessor lange Nutzungszeiten ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät beherbergt einen 933-MHz-Crusoe-TM8500-Prozessor von Transmeta, dem 256 MByte DDR-SDRAM (max. 640 MByte) und eine 2,5-Zoll-Festplatte mit einer Kapazität von 20 GByte zur Verfügung stehen. Der 10,4-Zoll-TFT-Touchscreen des Tablet PC hat eine Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten bei 16 Bit Farbe; ein Eingabestift liegt bei. An Schnittstellen werden geboten: 1x PC-Card für Erweiterungskarten, 2x USB 1.1 und 1x Firewire400 (IEEE 1394) für externe Peripherie, eine Infrarot-Schnittstelle (IrDA 1.1), ein internes Modem, ein 10/100-Mbps-Ethernet-Anschluss, Kopfhörer-Ausgang, Mikrofon und VGA-Ausgang (Mini-VGA-Port). WLAN ist bereits über einen Mini-PCI-Steckplatz integriert, so dass der PC-Card-Steckplatz (Typ II) des Geräts für andere Dinge verwendet werden kann.

Kraftcoms Slatevision TabletPC
Kraftcoms Slatevision TabletPC
Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Kraftcom verspricht, dass der SlateVision TabletPC im Akkubetrieb auch bei WLAN-Nutzung vier bis fünf Stunden durchhalten soll, FIC gab jedoch zur Vorstellung des Geräts nur 3 Stunden bei gleichzeitiger WLAN-Nutzung an. Es kommt ein Lithium-Ionen-Akku zum Einsatz. Das 21,6 x 28,6 x 2,7 cm kompakte Gerät wiegt ohne Netzteil 1,4 kg. Will man das Gerät auch stationär auf dem Schreibtisch betreiben, kann man von Kraftcom eine nicht im Lieferumfang enthaltene Docking-Station für 189,- Euro erwerben. Diese ist mit CD-ROM-Laufwerk, VGA-, Ethernet- und USB-Anschluss ausgestattet und dient gleichzeitig als Ständer für den Tablet PC.

In der Docking-Station
In der Docking-Station
Kraftcoms TabletPC SlateVision mit vorinstallierter Windows XP Tablet Edition (Recovery-CD liegt bei), zwei Stiften, Netzteil, VGA-Kabel und Tragetasche soll bereits in kleinen Stückzahlen für 1.999,- Euro ausgeliefert werden und nach der CeBIT 2003 in größeren Stückzahlen zur Verfügung stehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Ron Sommer 04. Mär 2003

In aller Kürze, weil's schon so spät ist: Ein Grafik-Tablett (für OnScreen- Design etc...

georg 28. Feb 2003

Hi, hat irgendwer schonmal neen Tablet PC ausprobieren können? Hab da ein paar praktische...

Ron Sommer 28. Feb 2003

Oh je... Du weißt, dass Du Dich damit auf *sehr* dünnem Eis bewegst? So ein Statement in...

Joachim 27. Feb 2003

Billiger werden sie keine Angst, kleiner? Warum? Dann bleib beim Palm. Schneller? Wozu...

Joachim 27. Feb 2003

Toshiba...aber weisst du... 1.: Was _DER_ kostet? ab 3500€ macht der erst Spass (obwohl...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /