Abo
  • Services:

Maxtor baut Festplatten-Fabrik in China

Strategisches Investment

Der Festplattenhersteller Maxtor plant, eine Fabrik im Suzhou Industrial Park in Suzhou, China, zu eröffnen. Das Bauvorhaben soll Mitte März starten und in der zweiten Jahreshälfte 2004 beendet sein. Auf rund 800.000 Quadratfuß sollen ab dann Festplatten hergestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Unternehmen bezifferte die Gesamtinvestitionen auf rund 200 Millionen US- Dollar. Maxtor sieht die Fabrikationsanlage als strategischen Schritt, um kostengünstig produzieren zu können und will dennoch weiterhin am Standort Singapur festhalten.

Der Suzhou Industrial Park ist ein Wirtschafts-Kooperationsprojekt zwischen China und Singapur und gilt in China als Sonderwirtschaftszone. Der Park liegt rund 70 km entfernt vom Shanghai International Airport und soll sich den Planungen nach auf ein Gebiet von rund 70 Quadratkilometern erstrecken.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /