Devolo verlängert Garantiezeit

Drei Jahre Garantie für alle Modems und Netzwerkkomponenten

Die Aachener Devolo AG verlängert die Garantiezeit für alle ihre MicroLink-Modems und Netzwerkkomponenten auf nun drei Jahre. Gleichzeitig wird der Telefon-Support ausgeweitet: Wochentags steht die Hotline nun von 10:00 bis 20:00 Uhr zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab sofort bietet die Aachener Devolo AG für sämtliche MicroLink-Modems und Netzwerkprodukte eine Garantie von drei Jahren und übertrifft damit die gesetzlich vorgeschriebene zweijährige Gewährleistungspflicht. "Da all unsere Produkte eine umfangreiche deutsche Qualitätssicherung durchlaufen und sehr zuverlässig arbeiten, ist uns dieser Schritt recht leicht gefallen", betonte Devolo-Vorstand Heiko Harbers. Sollten doch einmal Störungen auftauchen, offeriert das Aachener Unternehmen nach Ablauf der Garantiezeit eine Reparatur zu festen Pauschalen.

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
Detailsuche

Ausgeweitet wurde auch die Erreichbarkeit der beiden Support-Hotlines, die nun montags bis freitags von 10:00 bis 20:00 Uhr zur Verfügung stehen. Harbers: "Damit bauen wir den Support vor allem in den frühen Abendstunden weiter aus". Neben einer 0180-Servicerufnummer, unter der man Fragen zu Erstinstallation, Konfiguration, Service und Garantie stellen kann, bietet das Unternehmen zusätzlich noch eine gebührenpflichtige technische Hotline an.

Die technische Hotline gibt Hilfestellung bei individuellen technischen Problemen mit dem PC, so zum Beispiel auch bei Problemen mit MS-Windows. "Bisher ist das Support-Aufkommen sehr gering", teilte Heiko Harbers mit, der in der geringen Anzahl der Support-Fälle auch einen Beweis für die Anwenderfreundlichkeit und Qualität der Produkte seines Unternehmens sieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
Artikel
  1. Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
    Gesetz tritt in Kraft
    Die Uploadfilter sind da

    Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  3. VW, BMW, Daimler: Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller
    VW, BMW, Daimler
    Jedes sechste Elektroauto ist von deutschem Hersteller

    Das Elektroauto gewinnt an Fahrt bei den deutschen Herstellern und Autokäufern. Bei Angebot und Nachfrage dominiert China.

egal 27. Feb 2003

Naja, ELSA gab auch 6 Jahre Garantie auf Modems und co., ist aber trotzdem (oder...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /