Abo
  • Services:
Anzeige

Neue schneeweiße Tastatur und Maus von Microsoft

Wireless Optical Desktop Ice für PC und Mac ab März 2003 erhältlich

Microsoft bringt mit dem "Wireless Optical Desktop Ice" ab März 2003 zur Abwechslung mal eine Tastatur-/Maus-Kombination in Weiß mit chromfarbenen Bedienelementen. Die Maus ist dabei auch separat erhältlich.

Anzeige

Das Bundle besteht aus einer nach ergonomischen Gesichtspunkten geformten, flachen, weißen Tastatur mit einer silbernen Taste für Multimedia-Steuerung und einer optischen Maus. Die Maus besitzt jetzt ein größeres und transparentes Scroll-Rad und ist sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet. Beide Eingabegeräte sind kabellos; Maus und Tastatur übertragen ihre Daten per Funk bis zu einer Entfernung von 1,80 Meter vom Empfänger an den PC oder Mac, selbst wenn dieser nicht im direkten Sichtbereich positioniert ist.

Wireless Optical Desktop Ice
Wireless Optical Desktop Ice

Die Tastatur bietet einige, schon von anderen Microsoft-Geräten bekannte Sondertasten, unter anderem Medienwiedergabe-Steuerungen wie Stop, Start, Pause, Vor- und Zurückspulen. Auch die Lautstärke kann mit zwei Tasten geregelt werden. Rund um dieses von Microsoft als "Multimedia Center" bezeichnete Tastensystem gibt es zudem noch acht flexibel programmierbare Hot-Keys, die mit den wichtigsten Programmen belegt werden können. Mittels der Tasten 'Eigene Dateien', 'Eigene Bilder' und 'Eigene Musiklassen' können Nutzer direkt auf die entsprechenden Ordner zugreifen. Ebenso können Microsoft-Programme wie Outlook, Internet-Explorer oder der Messenger mit einem Knopfdruck geöffnet werden.

Die F-Tasten bieten hier die doppelte Anzahl an Funktionsmöglichkeiten: Jede Taste ist zweifach belegt. Die erste Ebene steht für eine individuelle Belegung offen. Die zweite ist fest programmiert mit Funktionen wie Hilfe, Rückgängig, Wiederherstellen, Neu, Öffnen, Schließen, Wiederholen, Vorwärts, Senden, Rechtschreibung, Speichern und Drucken. Diese Funktionen müssen so nicht mehr in den Schaltflächen der Programme angezeigt werden; was laut Microsoft eine bessere Sicht auf die Dokumente erlaubt.

Angeschlossen wird das System per PS/2 oder USB, so dass die Tastatur sowohl am PC als auch am Mac betrieben werden kann. Das Wireless Optical Desktop Ice kostet 99,- Euro und soll ab März erhältlich sein. Die Wireless Optical Mouse Ice ist separat ab März für 54,99 Euro im Handel zu erwerben.


eye home zur Startseite
SG 05. Okt 2005

Ich suche dringend die Microsoft Wireless Optical Desktop Ice, PS/2 & USB (weiß + chrom...

srcdbgr 04. Mär 2003

Jaja, die G80 ... hab mir auch noch ein paar Stück auf Lager gekauft. Habe die G80...

Peter Pan 27. Feb 2003

http://www.heise.de/ct/schlagseite/02/20/gross.jpg Gruß Pete

Peter Pan 27. Feb 2003

Zumindest alle anderen MS-Tastaturen lassen sich auch unter Linux bestens zum Laufen...

cohabit 27. Feb 2003

@ fabian jasper Deine Tastatur scheint nicht in Ordnung, die Shift-Taste funktioniert nicht!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  3. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  4. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking
  2. 149,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  3. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  4. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15

  5. Re: Wir kolonialisieren

    Bouncy | 03:11


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel