Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Game Boy Advance SP - Spielekonsole im Edel-Look

Gerät ab 28. März 2003 in Deutschland erhältlich

Seit dem 14. Februar 2003 ist - zumindest in Japan - die Erfolgsgeschichte des Game Boy um ein weiteres Kapitel erweitert worden: Mit dem GBA SP präsentiert Nintendo eine neue Handheld-Konsole mit Hintergrundbeleuchtung im Edel-Look. Wir haben ihn uns genauer angesehen um herauszufinden, ob das Gerät hält, was seine schicke Optik verspricht.

Anzeige

Das elegante Design mit seinen geringen Ausmaßen (84,6 mm lang, 82 mm breit und 24,3 mm dick) soll natürlich vor allem auch Personen ansprechen, denen der Game Boy bisher zu kindisch war - wählt man als Gehäuse-Farbe Silber, passt der SP auch perfekt zu Sakko und Krawatte, und dank des relativ geringen Gewichtes lässt er sich sogar in der Oberhemd-Tasche verstauen. Das aufklappbare Gehäuse ist ein weiterer, an High-Tech-Elektronik gemahnendes Feature, das aber gleichzeitig praktischerweise den Bildschirm vor Schmutz und Kratzern schützt.

Game Boy Advance SP Silber
Game Boy Advance SP Silber

Umgewöhnen muss man sich natürlich gegenüber dem Standard-GBA auf Grund der anders angeordneten Tasten - da die Start-, Select- und Action-Buttons nun ebenso wie das Steuerkreuz unter und nicht neben dem Screen liegen, sind die Hände weitaus dichter beieinander; Personen mit dicken Fingern könnten so ein paar Probleme bekommen. Game-Boy-Veteranen hingegen wird die neue Anordnung freuen - schließlich entspricht sie jetzt in etwa wieder der des klassischen Game Boy bzw. Game Boy Color. Natürlich verfügt aber auch der GBA SP - wie der GBA - im Gegensatz zu den alten Modellen über zwei an der Rückseite angebrachte Schultertasten, die allerdings kleiner sind als beim GBA, sich aber nun weitaus leichter bedienen lassen. Ein umständliches Verrenken der Finger, wie beim GBA üblich, gibt es hier nicht.

Neben dem neuen Design ist die auffälligste - und von Spielern am heftigsten herbeigesehnte - Neuerung natürlich das eingebaute Rücklicht, das den 40,8 x 61,2 mm kleinen Farbbildschirm (ein 2,9-Zoll-TFT) aufhellt und so auch bei ungünstigen Lichtbedingungen für ein optimales Spielvergnügen sorgt. Die Beleuchtung lässt sich ganz einfach per Knopfdruck zuschalten. Da das Spielvergnügen damit allerdings deutlich aufgewertet wird, ist es wahrscheinlich, dass man die Beleuchtung auch bei günstigen Lichtverhältnissen nicht mehr ausschalten will. Einziges Manko: Die Farben verblassen durch die Beleuchtung ein wenig, was vor allem bei schwarzen Hintergründen auffällt - diese sind dann eher dunkelgrau als schwarz. Dafür stört es in der Praxis kaum, dass der Bildschirm auf Grund der seitlichen Beleuchtung ein wenig ungleichmäßig ausgeleuchtet ist.

Test: Game Boy Advance SP - Spielekonsole im Edel-Look 

eye home zur Startseite
herzogdexter 11. Dez 2003

ihr habt echt nix zu tun reichts nich wenn ihr schon zuhause vor den consolen bzw...

feind 19. Sep 2003

rein technisch gesehn ist es schonmal unmöglich gba spiele auf nem gp32 zu emulieren. mit...

BlackFish 15. Jun 2003

Aber mit dem GP32 kann man auch gba spiele emulieren. auch nicht nur das: nes,snes,atari...

brainlesx 28. Mai 2003

http://gp32.emu.pl/ <-- dort könnt ihr sehen das der gp32 besser ist !!!

da_hoschla 19. Apr 2003

wer das teil in deutschland bestellen möchte...das gibts bei http://n8direkt.de grüße



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. exscitron GmbH, Chemnitz
  3. Senacor Technologies AG, verschiedene Standorte
  4. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       

  1. Desktop-Modi im Vergleich

    Fast ein PC für die Hosentasche

  2. Android 8.0

    Samsung verteilt Oreo-Upgrade wieder für Galaxy S8

  3. Bilanzpressekonferenz

    Telekom bestätigt Super-Vectoring für dieses Jahr

  4. Honorbuddy

    Bossland muss keine Millionen an Blizzard zahlen

  5. Soziale Netzwerke

    Twitter sperrt Tausende verdächtige Accounts

  6. Qualcomm

    802.11ax-WLAN kann bald in Smartphones kommen

  7. Synthesizer IIIp

    Moog legt Synthie-Klassiker für 35.000 US-Dollar wieder auf

  8. My Playstation

    Sony überarbeitet sein soziales PS-Ökosystem

  9. Android

    Samsung fehlt bei Googles Empfehlungen für Unternehmen

  10. Cat S61 im Hands on

    Smartphone kann Luftreinheit und Entfernungen messen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Selbst im Iran besseres Netz

    Dwalinn | 12:17

  2. Re: trololol

    crack_monkey | 12:16

  3. Re: bissel überteuert

    Umaru | 12:15

  4. Re: Kurzfristig...

    SanderK | 12:15

  5. Re: "Aber LEDs sind nur in der Lage, Licht einer...

    Mithrandir | 12:13


  1. 12:07

  2. 12:05

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:44

  6. 11:29

  7. 11:14

  8. 10:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel