Test: Game Boy Advance SP - Spielekonsole im Edel-Look

Anstelle von zwei AA-Zellen zieht der SP seinen Strom nun aus einem Lithium-Ionen-Akku, der für knapp 18 Stunden (bzw. 10 Stunden bei eingeschalteter Beleuchtung) ausreicht. Danach muss der Akku per mitgeliefertem Netzteil aufgeladen werden, was etwa 3 Stunden dauert. Laut Nintendo wird es auch möglich sein, Ersatz-Akkus zu kaufen (voraussichtlicher Kostenpunkt: ca. 17,- Euro). Ob man diese über den Kunden-Support bei Nintendo beziehen muss oder sie auch normal im Handel verkauft werden, steht derzeit noch nicht fest. Zum Wechseln des Akkus wird ein kleiner Kreuz-Schlitz-Schraubenzieher zum Öffnen des Batteriefaches benötigt.

GBA SP in der Rück-/Seitenansicht
GBA SP in der Rück-/Seitenansicht
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Lagerverwaltung (m/w/d)
    STOPA Anlagenbau GmbH, Achern-Gamshurst
  2. IT-Service-Management (w/m/d) interne Prozesse & IT-Ausstattung
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

An der linken Geräteseite befindet sich der nun per Schiebeknopf und nicht per Drehrad zu bedienende Lautstärkeregler. Des Weiteren verfügt der GBA SP über einen Anschlussport für das (nicht mitgelieferte) Link-Kabel, mit dem sich mehrere GBAs bzw. der GBA und der Gamecube verbinden lassen, und ein Eingang für das Ladegerät. Ein Anschluss für einen Kopfhörer fehlt aus Platzgründen, wer trotzdem einen anschließen will, muss zusätzlich einen optional erhältlichen Kopfhörer-Adapter erwerben. Dessen Preis soll laut Nintendo bei etwa 4 Euro liegen.

Im Inneren des Gerätes hat sich nicht viel getan - der SP benutzt prinzipiell dieselbe Technik wie der "normale" GBA. Im Innern werkelt somit ein 32-Bit-ARM-Prozessor, auf dem Display können bis zu 32.000 Farben gleichzeitig dargestellt werden.

Auf Grund der identischen Technik können natürlich auch dieselben Spiele benutzt werden wie beim GBA - der SP unterstützt somit nicht nur aktuelle GBA-Titel, sondern auch alle älteren Game-Boy- und Game-Boy-Color-Spiele. Allerdings verschwinden diese - auf Grund ihrer etwa doppelt so hohen Länge - nicht wie GBA-Spiele problemlos im vorderen Modulschacht, sondern bleiben zur Hälfte außerhalb des Gerätes. Beim Spielen stellt dies allerdings keine Behinderung dar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Game Boy Advance SP - Spielekonsole im Edel-LookTest: Game Boy Advance SP - Spielekonsole im Edel-Look 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


herzogdexter 11. Dez 2003

ihr habt echt nix zu tun reichts nich wenn ihr schon zuhause vor den consolen bzw...

feind 19. Sep 2003

rein technisch gesehn ist es schonmal unmöglich gba spiele auf nem gp32 zu emulieren. mit...

BlackFish 15. Jun 2003

Aber mit dem GP32 kann man auch gba spiele emulieren. auch nicht nur das: nes,snes,atari...

brainlesx 28. Mai 2003

http://gp32.emu.pl/ <-- dort könnt ihr sehen das der gp32 besser ist !!!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /