24 Monate Gewährleistung für Handys von Motorola

Kunden profitieren rückwirkend ab 1. Januar 2002

Ab sofort bietet Motorola Konsumenten und Händlern ergänzend zu der 12-monatigen Garantie ab Werk eine Gewährleistung von 24 Monaten, die zeitgleich mit der Garantie beginnt. Diese Regelung gilt auch rückwirkend für alle Mobiltelefone, die seit dem 1. Januar 2002 erworben wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola prüft - wie auch bei der Garantie - den Mängelanspruch und verspricht bei einem Sachmangel eine kostenfreie Reparatur und schnelle Rücklieferung des Produktes. Damit will Motorola auf das zum 1. Januar 2002 geänderte Gewährleistungsrecht reagieren.

Hatte der Konsument bisher einen sechs Monate währenden Anspruch, so kann er jetzt bis zum Ablauf von zwei Jahren nach dem Kauf eines Handys Mängel geltend machen. Das hat zur Folge, dass Händler beim Endkunden bis zu 24 Monate lang für ein Produkt haften, der Handyhersteller allerdings nur zwischen 6 und 12 Monaten Garantie gewährt. Um zu vermeiden, dass hier eine Servicelücke zu Lasten des Händlers entsteht, bietet Motorola ergänzend zu seiner bisherigen 12-monatigen Herstellergarantie eine Gewährleistung von 24 Monaten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Jenny 27. Feb 2003

Das ist eigentlich irrelevant, da der Kunde jederzeit seine Gewährleistungsansprüche auch...

Frank 26. Feb 2003

Wenn ich das richtig verstehe, ist es doch ganz einfach: Das zum 1. Januar 2002 geänderte...

yyy 26. Feb 2003

einen vorteil bietet diese gewährleistung des herstellers nur, wenn z.b. der händler...

Nachbars Lumpi 26. Feb 2003

Raff' ich auch nicht. Ist wohl bloss 'ne Marketing-Meldung - da hält sich wohl einer für...

SpirituosenVirt... 26. Feb 2003

Dann muss es doch Motorola ja nicht Konsumenten anbieten, die in Deutschland ehh dem...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /