Abo
  • Services:

T-Systems verkauft Telecash

First Data Corporation übernimmt Telekom-Tochter

T-Systems hat sein Tochterunternehmen Telecash an die US-amerikanische First Data Corporation (FDC) verkauft. Die Transaktion sei ein weiterer Schritt auf dem Weg von T-Systems, sich konsequent auf das Systemlösungsgeschäft zu konzentrieren, so das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

First Data Corporation betreut als Anbieter von E-Commerce- und E-Payment-Dienstleistungen mehr als 3 Millionen Geschäfte und 1.400 Karten-Herausgeber. Weltweit beschäftigt FDC 29.000 Mitarbeiter.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. GK Software SE, Sankt Ingbert, Köln, Schöneck

Telecash war bislang eine 100-prozentige Tochter der T-Systems International GmbH und hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 80,5 Millionen Euro erzielt. Das Dienstleistungsunternehmen rund um das elektronische Bezahlen hat hier zu Lande bis heute über 166.400 Kassenterminals. Im Zuge der Transaktion wechseln 340 Mitarbeiter zu FDC.

Allerdings muss das Bundeskartellamt dem Verkauf noch zustimmen, über den Verkaufspreis haben beide Unternehmen Vertraulichkeit vereinbart.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Peter Thorns 05. Apr 2003

Sehr geehrter Herr Schmitt, ich bin in den USA im finance sektor tätig. Damit habe ich...

Angelika Feuer 05. Apr 2003

Hallo, Herr Schmitt, wenn es stimmt, was Sie da schreiben, dann geht die Sache noch...

C. Schmitt 04. Apr 2003

Die Verflechtungen der First Data sind noch tiefgreifender. Die First Data besitzt heute...

Ichters, Ingo 03. Apr 2003

Hallo, lt. neuer Basler Zeitung Online hat die First Data, welche ja erst die Telecash...

Ichters, Ingo 06. Mär 2003

Das mit der Innovationskraft ist sicher richtig, und auch das Marketing ist exzellent...


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich wie ein Abstieg an, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /