Abo
  • Services:

HP kann Gewinne steigern

Hewlett-Packard legt außerhalb der USA zu

Hewlett-Packard hat im ersten Quartal seines aktuellen Geschäftsjahres einen Umsatz von 17,9 Milliarden US-Dollar erzielt, leicht unter den 18,0 Milliarden US-Dollar des vorhergehenden Quartals. Der Umsatz reflektiere damit die anhaltende Schwäche im kommerziellen IT-Bereich in den USA und Japan, während Europa und die Region Asien-Pazifik leicht zulegen konnten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der operative Gewinn (Non-GAAP- bzw. Pro-forma-Gewinn) lag bei 1,1 Milliarden US-Dollar, 25 Prozent höher als im vorhergehenden Quartal. Nach US-GAAP lag der operative Gewinn bei 879 Millionen US-Dollar, ein Plus von 107 Prozent.

Man habe gute Fortschritte bei der Senkung der Kosten erzielt und in einigen Bereichen Marktanteile gewonnen, resümiert HP-Chefin Carly Fiorina. Der Umsatzrückgang ginge fast vollständig auf den schwachen US-Markt zurück. Außerhalb der USA konnte man die Umsätze um 3 Prozent steigern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /