• IT-Karriere:
  • Services:

VIA liefert Mini-ITX-Mainboard mit 1-GHz-C3-CPU (Update)

Kühlkörper mit integriertem Lüfter soll Lautstärke reduzieren

VIA hat seine komplett mit aufgelötetem Prozessor gelieferten Mini-ITX-Mainboards um eine Variante mit 1-GHz-C3-Prozessor erweitert. Zwar wird der ebenfalls von VIA stammende Prozessor auf dem "VIA EPIA M10000" aktiv gekühlt, dank eines neuen Kühlkörpers mit integriertem Lüfter soll dies jedoch sehr leise vonstatten gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Hintergrundgeräusche der lauten Lüfter, die in den meisten heutigen PCs laufen, sind zu einem echten Problem geworden und sind die größte Sorge unserer Kunden geworden, die Systeme für das Wohnzimmer entwickeln", sagte Richard Brown, Associate Vice President of Marketing bei VIA Technologies, Inc. "Mit der Einführung des EPIA M10000 ermöglichen wir unseren Kunden den Entwurf von leisen Small-Form-Faktor-PCs und Digital-Entertainment-Geräten, die keinen Kompromiss bei der Ausstattung, der Funktionalität oder der Leistung eingehen." Ob die Leistung mittlerweile auch für die Wiedergabe aufwendigerer Videokompressionsverfahren als MPEG-2 reicht, wird VIA allerdings noch zeigen müssen.

Stellenmarkt
  1. ARIBYTE GmbH, Berlin
  2. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss

Die durchschnittliche Geräuschemission eines PC, gemessen in dBA (A gewichtete Dezibel Skala), bewegt sich laut VIA zwischen 35 dBA und 50 dBA, in etwa dem durch einen alten Kühlschrank verursachten Lärm. Die dBA-Skala ist logarithmisch, eine Differenz von 10 dBA, zum Beispiel 35 dBA zu 25 dBA, ist ungefähr doppelt so laut. Laut VIA soll der neue, als "Fansink" bezeichnete CPU-Lüfter etwa 25 dBA auf einen Meter Entfernung erzeugen. Durch den Einsatz des VIA EPIA M10000 in Verbindung mit lüfterlosem Small-Form-Faktor-Gehäuse und externer Spannungsversorgung sollen Systementwickler die Geräuschentwicklung auf die eines leisen Notebooks reduzieren können.

Das 17 cm x 17 cm große VIA-EPIA-M10000-Mini-ITX-Mainboard beherbergt neben dem 1-GHz-C3-Prozessor mit Ezra-Kern einen VIA-Apollo-CLE266-Chipsatz mit VIA-CastleRock-AGP-Grafikkern inkl. integriertem MPEG-2-Decoder, dem ein 5.1-Kanal-Soundchip (VIA VT1616 AC'97 Codec) zur Seite steht. Das Mainboard fasst ein DDR266-SDRAM-Modul, so dass maximal 1 GByte Hauptspeicher zur Verfügung stehen.

Zum Anschluss von internen Laufwerken stehen zwei ATA/133-Anschlüsse und für externe Peripherie zwei Firewire400- und vier USB-2.0-Schnittstellen zur Verfügung. Eine 10/100-Mbit-Ethernet-Schnittstelle dient der Vernetzung. Für die Bildausgabe werden VGA- oder SVHS/TV-Ausgang (NTSC und PAL) geboten. Zudem bieten Mainboards der VIA-EPIA-M-Serie Unterstützung für "LVDS embedded LCD Panels", so dass etwa Hersteller von Stereoanlagen-Komponenten bekannte LC-Displays in fertige Systeme integrieren können. Zum VIA EPIA M10000 passende Gehäusedesigns müssen entweder dem Mini-ITX-, FlexATX- oder MicroATX-Standard folgen.

Laut VIA ist das EPIA-M10000-Mini-ITX-Mainboard bereits in größeren Stückzahlen bei den weltweiten Distributionspartnern verfügbar. Der unverbindliche Verkaufspreis soll zumindest in den USA bei 179,- US-Dollar zzgl. Steuer liegen. In Deutschland findet sich das Produkt für rund 200,- Euro im Handel. Das VIA EPIA M10000 soll nicht nur problemlos in Verbindung mit Windows, sondern auch mit Linux eingesetzt werden können, verspricht VIA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Anony Maus 17. Mär 2003

Folgende Punkte sprechen dagegen: - Deutlich größer. - Deutlich teurer. - Deutlich mehr...

phino 06. Mär 2003

Schau mal hier: http://www.fanless.de/jetson/EPIA10000/index_html Der Typ schreibt, dass...

Steffen 06. Mär 2003

Hat schon jemand das Board mit SUSE Linux getestet? Übrigens beit www.tragant.de für 133...

Henri 04. Mär 2003

Dann doch lieber ein Pegasos PPC-Board...

Tim Hasch 26. Feb 2003

Hi, wer sich dafür interessiert, kann mal hier schauen: http://shop.mini-itx.de, da gibt...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /