Abo
  • Services:

Microsoft tritt DVD+RW-Allianz bei

DVD+RW bekommt weitere Rückendeckung

Microsoft tritt der DVD+RW-Allianz bei und ist eines von neun Unternehmen, die im Steuerungsgremium der Allianz sitzen werden. Dort ist Microsoft als einziger Software-Hersteller neben den Hardware-Herstellern Dell, Hewlett-Packard, Mitsubishi Chemical/Verbatim, Philips, Ricoh, Sony, Thomson und Yamaha vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Tom Phillips, Microsofts Manager der Windows Hardware Experience Group, kündigte an, dass sich sein Unternehmen in Zukunft aktiv für das DVD+RW-Format zusammen mit der Mt.-Rainier-Technologie stark machen will. Unterstützung für das DVD+RW-Format hat Microsoft bereits im April 2002 angekündigt.

Das wiederbeschreibbare DVD+/+RW-Format steht in Konkurrenz zu den Formaten DVD-R/-RW und DVD-RAM. Es erlaubt, bis zu 4,7 Gbyte auf einem wiederbeschreibbaren DVD-Medium unterzubringen, das sich auch in normalen DVD-Playern und DVD-ROM-Laufwerken auslesen lässt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)
  2. 239,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  3. und einen Rabatt von 4,99€ nach dem ersten Knopfdruck erhalten

test 19. Nov 2003

Beides sind Standards, nur es hat sich noch keine richtig durchgesetzt... Alternativ gib...

Friese 26. Feb 2003

Und wie heißt der Standard dann??? DVD+MS oder DVD-MS?

Gary7 25. Feb 2003

nun ich sehe es genauso: Ich kaufe mir keinen DVD Brenner, solange sich nicht ein...

Banjo 25. Feb 2003

das wars dann mit der "-" Fraktion Mir ist es egal was sich durchsetzt, aber ein Standard...

nixblick 25. Feb 2003

naja, ne Pauschalabgabe für PCs solls ja künftig geben (oder hab ich da schon was...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

    •  /