Deutschland ist Europas größter Markt für Online-Gaming

Breitbandboom beflügelt Online-Gaming

Wie aus den Januar-2003-Daten von Nielsen//NetRatings hervorgeht, verzeichnet der Sektor Online-Gaming derzeit ein beträchtliches Wachstum. Im Januar 2003 besuchten 5,9 Millionen Europäer über einen privat genutzten Heim-PC entsprechende Angebote im Internet. Dies ist, verglichen mit dem Vorjahresmonat, eine Steigerung von über 100 Prozent. In Deutschland stieg die Nutzung von Online-Gaming-Angeboten im gleichen Zeitraum um 50 Prozent auf 1,5 Millionen Menschen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit ist Deutschland der größte Markt für diesen Bereich, dicht gefolgt von Frankreich. Besonderer Beliebtheit erfreut sich Online-Gaming in den Niederlanden, wo im Januar fast 18 Prozent der Internetnutzer online spielten.

Stellenmarkt
  1. Support Spezialist für webbasierte Kundentools (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Senior IT-Security Engineer (m/w/d) - Identity and Access Management (IAM) / Privileged Access Management (PAM)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Die genutzten Online-Spiele variieren in Europa von einfachen Kartenspielen über Multi-Player-Arcade-Games bis hin zu aufwendigen Rollenspielen wie z.B. EverQuest. Es gibt aber auch Seiten wie beispielsweise neopets.com, die Spiel- und Community-Elemente verbinden und Sponsoren Werbemöglichkeiten bieten.

Die beliebteste Online-Gamingseite der deutschen Surfer war im Januar 2003 4players.de mit 590.000 Besuchern, gefolgt von gamigo.de mit 452.000 Besuchern.

"Der enorme Anstieg der Nutzung von Online-Gaming im Internet lässt sich zum einen auf die Verbesserung der Spieletechnologie zurückführen", sagte Tom Ewing, Internet Analyst bei Nielsen//NetRatings. "Dieser Sektor profitiert vom Erfolg der Spielekonsolenhersteller, die Online- und Breitband-Gaming bereits in ihre Entwicklungspläne mit einbezogen haben. So soll beispielsweise die Markteinführung der Xbox Live in Europa dazu beitragen, das Konzept des Online-Gamings zu etablieren." Der entscheidende Faktor für den Aufschwung des Online-Gamings liegt aber in der steigenden Anzahl von Hochgeschwindigkeits-Internetverbindungen wie der Breitbandtechnologie. In Deutschland hat sich die Anzahl dieser Internetverbindungen im letzten Jahr mehr als verdoppelt.

"Was wir derzeit erleben ist ein enormer Anstieg der Penetration mit Breitbandzugängen. Online-Gaming ist einer der Bereiche, die davon besonders profitieren werden. Es ist bemerkenswert, dass Frankreich und die Niederlande - zwei der Top-3-Länder gemessen an der Verbreitung von Breitbandzugängen - ebenfalls im Sektor Online-Gaming eine herausragende Bedeutung haben. Das Wachstum des Online-Gaming-Sektors ist das erste Anzeichen dafür, dass der lang erwartete Breitband-Boom in Europa bereits begonnen hat."

"Die kommerzielle Attraktivität von Online-Gaming ist offensichtlich: Die 'Stickiness' der Online-Gamer (d.h. die durchschnittliche Zeit, die Surfer auf einer Seite verbringen) ist sehr hoch. Der durchschnittliche Besucher von Online-Gaming-Angeboten beispielsweise verbringt über zwei Stunden pro Monat auf diesen Seiten. Verglichen mit anderen Kategorien wie z.B. Nachrichten und Informationen, die ihre Besucher im Schnitt nur 13 Minuten pro Monat binden, bietet der Online-Gaming-Sektor damit eine attraktive Plattform für Werbungtreibende", meinte Ewing.

Die Online-Gaming-Angebote werden nach den Studienergebnissen derzeit überwiegend von männlichen Surfern besucht. In Europa liegt der männliche Anteil zurzeit im Schnitt um den Faktor 2,5 über dem der weiblichen User. Eine Ausnahme bilden allerdings die Niederlande. Hier ist nahezu eine gleichmäßige Verteilung von männlichen und weiblichen Spielern festzustellen, so Nielsen.

"Möglicherweise ist dies ein Indiz dafür, dass die Nutzerschaft hinsichtlich der Geschlechtsverteilung eine umso ausgeglichenere Struktur aufweist, je etablierter der Sektor Online-Gaming in einem Markt ist", meint Ewing zu dieser Beobachtung. "Bei der Analyse der Altersstruktur fällt auf, dass die Gruppe der 12- bis 24-Jährigen mit einer doppelt so hohen Wahrscheinlichkeit auf diesen Angeboten zu finden ist wie andere Altersgruppen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ältere Surfer nicht online spielen würden. In Frankreich beispielsweise sind immerhin 13 Prozent der Besucher von Online-Gaming-Angeboten über 35 Jahre alt."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Vidme
Webseiten blenden ungewollt Pornos ein

Eine Pornowebseite hat die verwaiste Domain eines Videohosters gekauft. Auf bekannten Nachrichtenseiten wurden daraufhin Hardcore-Pornos angezeigt.

Vidme: Webseiten blenden ungewollt Pornos ein
Artikel
  1. E-Scooter: Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt
    E-Scooter
    Voi wird wegen angeblich unbegrenzter Fahrten abgemahnt

    Mit einer Tages- oder Monatskarte des E-Scooter-Anbieters Voi sollen Nutzer so viel fahren können, wie sie wollen - können sie aber nicht.

  2. Intel, Playdate, Elektroautos: Elektro boomt, Verbrenner verlieren
    Intel, Playdate, Elektroautos
    Elektro boomt, Verbrenner verlieren

    Sonst noch was? Was am 23. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Digitaler Impfpass: Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke
    Digitaler Impfpass
    Kein Zertifikatsrückruf unter dieser Apotheke

    Was tun mit den illegal ausgestellten digitalen Impfpässen? Zurückziehen ist nicht vorgesehen. Im Notfall müssen alle neu ausgestellt werden.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

V3d 25. Feb 2003

Denke schon, dass das nicht soo schwer ist - kostet aber, wie schon geschrieben, ein...

banzai 25. Feb 2003

aber die Gameserver kosten immernoch ein Heidengeld. Und einen 32slot-server zu finden...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • Asus TUF Gaming 27" FHD 280Hz 306,22€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 136,99€ • Gratis-Spiele im Epic Games Store • Alternate (u. a. be quiet Pure Wings 2 Gehäuselüfter 7,49€) • Philips 75" + Philips On-Ear-Kopfhörer 899€ • -15% auf TVs bei Ebay [Werbung]
    •  /