Abo
  • Services:

Spiele-Entwickler i3D ist insolvent

Erneut muss deutsches Entwicklungsstudio dicht machen

Die Krise unter deutschen Spiele-Entwicklern reißt nicht ab, mit der i3D Software AG musste nun das nächste Team Insolvenz anmelden. I3D war unter anderem für das von Data Becker veröffentlichte Strategiespiel Highland Warriors und die Simulation Rotlicht Tycoon verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Insolvenz wurde am 16.1.2003 beim zuständigen Amtsgericht in Kassel angemeldet. Nach Aussage des vorläufigen Insolvenzverwalters Burghardt ist eine Fortführung des Geschäftsbetriebes mehr als unwahrscheinlich.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Vorstand Martin Hoffesommer kommentiert die Situation seines Unternehmens: "Wir bedauern sehr diesen Schritt gehen zu müssen, aber nach dem Ausbleiben von Folgeaufträgen und der Beendigung des Engagements von Data Becker in Sachen 'Highland Warriors 2' auf Grund schlechter Verkaufszahlen blieb uns keine andere Wahl mehr. Ich hoffe nun nur noch, dass unsere ehemaligen hochqualifizierten Arbeitnehmer schnell einen guten neuen Arbeitsplatz finden."

Die i3D Software AG wurde 1991 als GbR gegründet, 1997 in die Soft Enterprises GmbH umgewandelt und 2002 schließlich mit der i3D Software AG verschmolzen. Zu Spitzenzeiten in 2002 waren über 30 Mitarbeiter tätig. In zwölf Jahren wurden insgesamt mehr als 30 Projekte realisiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

SchulenvomNetz :( 25. Mär 2003

Oktoberfestzapfer oh toll... Bwuhaha, wasn Sch***, kein Wunder, dass die pleite sind

SchulenvomNetz :( 25. Mär 2003

naja, nix wesentliches passiert

[MsG]Martin 25. Feb 2003

Nun, "Oktoberfestzapfer" war ein kostenloses Werbegame welches ProSieben (glaube ich...

inu 25. Feb 2003

Muss ich eigentlich bazik beipflichten... Das einzige Spiel, das ich eventuell mal...

bazik 25. Feb 2003

Das war positiv gemeint und sollte andeuten das du dich in dem Bereich ziemlich gut...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /