Abo
  • Services:

SiS, Samsung, ASUS und Rambus entwickeln RDRAM-Chipsatz

Hohe Leistung dank 4-Kanal-Speicherzugriffen versprochen

Der Chipsatzhersteller Silicon Integrated Systems (SiS), der Elektronik- und Speicherhersteller Samsung Electronics, der Mainboard-Hersteller ASUS sowie das Speichertechnologie-Unternehmen Rambus haben die gemeinsame Entwicklung eines neuen RDRAM-basierten PC-Chipsatzes angekündigt. Das SiS R659 getaufte Produkt soll dank 4-Kanal-Speicherzugriffen besonders hohe Leistung für PC-Workstations und Spiele-Rechner bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der R659 wird der zweite RDRAM-fähige Chipsatz von SiS und soll mittels noch nicht verfügbaren 1.200-MHz-RDRAM-Modulen sowie 4-Kanal-Speicherzugriffen eine maximale Speicherbandbreite von 9,6 GByte/s erreichen. Dies soll 50 Prozent über dem von konkurrierenden Zwei-Kanal-DDR-SDRAM-Chipsätzen liegen. Auch mit im Handel verfügbaren 800 MHz und 1.066 MHz RDRAM-Modulen würden 4-Kanal-Zugriffe zu hoher Leistung führen. Weitere Verbesserungen sorgen laut SiS für deutlich schnellere Antwortzeiten der Elektronik und erlauben darüber hinaus einen maximalen Speicherausbau von 16 GByte.

Gemeinsam mit der Southbridge SiS 964 soll der SiS R659 bis zu acht USB-2.0-Ports und zudem Serial ATA unterstützen. Erste Muster sollen Mainboard-Herstellern im dritten Quartal 2003 zur Verfügung stehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,97€ (Bestpreis!)
  2. (-72%) 5,55€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

stitch 24. Feb 2003

vielleicht sollte es ja auch "deutlich höhere ausfallzeit der elektronik" heissen ;-)

B. D. 24. Feb 2003

Müsste es nicht heißen: "deutlich geringere Antwortzeiten?" ;-)

darks 24. Feb 2003

*hehe* das hab ich mich gerade auch gefragt ;) .. vielleicht damit die langsame io...

Ghostadmin 24. Feb 2003

Ein unstabiles P4T533? Schmeiss mal Windows 95 von deiner Festplatte und installiere ein...

Tom076 24. Feb 2003

naja,Asus hat qualitätsmässig kräftig nachgelassen und in vielen Bereichen werden die...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /