Abo
  • Services:

Spieletest: Unreal 2 - Das erwartete Action-Wunderwerk?

Screenshot #3
Screenshot #3
Nach jeder Mission kehrt man zur Atlantis zurück und hat Zeit, mit ihrer Crew ein paar Worte zu wechseln, was man unbedingt auch tun sollte: Waffen-Ingenieur Issak versorgt einen mit praktischen Tipps zu sämtlichem Feuergerät, Kommandantin Aida beeindruckt nicht nur mit informativen Missions-Hinweisen, sondern auch mit teilweise recht zynischem Humor, und Kapitän Ne'Ban erinnert mit seiner verschrobenen und wirren Art ein wenig an den Star-Trek-Androiden Data.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Paracelsus-Klinik Reichenbach GmbH, Reichenbach

Screenshot #4
Screenshot #4
Rätsel gibt es - abgesehen vom üblichen Knöpfe-Drücken - kaum, dennoch ist man nicht nur mit Ballern beschäftigt. Mal müssen elektronische Barrieren errichtet und dazu Pfosten aufgestellt werden, dann wieder kann man ein Team von Gefährten durch simple, per Tastendruck gegebene Befehle zur richtigen Stelle kommandieren. An wenigen Stellen ist auch ein wenig Geschick gefragt, um gefährliche Strahlen durch gekonnte Sprünge zu umgehen.

Screenshot #5
Screenshot #5
Unreal 2 gaukelt einem des Öfteren vor, dass man durch bestimmtes Handeln den Spielverlauf beeinflussen könnte. An einer Stelle findet man etwa ein feindliches Funkgerät und kann über dieses mit dem General der gerade bekämpften Gegner kommunizieren. Welche Antwort man gibt, ist allerdings egal - der General findet in jedem Fall heraus, dass es sich bei Dalton um einen Eindringling handelt.

Das Spiel ist also fast vollkommen linear, was allerdings den Vorteil hat, dass man nur selten an einer bestimmten Stelle im Spiel hängen bleibt, der nächste Schalter oder die gesuchte Tür findet sich fast immer "direkt nebenan". Wirklich einfach ist Unreal 2 dennoch nicht, vor allem die Boss-Gegner fordern einem selbst auf dem einfachsten der drei Schwierigkeitsgrade schon einiges ab. Trotzdem ist die Spieldauer relativ kurz, geübte Spieler können die Endsequenz wohl schon nach weniger als 15 Stunden zu sehen bekommen.

 Spieletest: Unreal 2 - Das erwartete Action-Wunderwerk?Spieletest: Unreal 2 - Das erwartete Action-Wunderwerk? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 119,90€
  3. 1.299,00€

Gawain 04. Mai 2003

Auf meinem Athlon XP 2000, VIA KT 400 Chipsatz, 512 MB DDR-RAM 333 MHz, GF2 MX 400 (o.c...

Banjo 25. Feb 2003

spiel mal die IGI2 Demo, dann wirst du das mit der KI nie wieder sagen ;-) so dumm waren...

Andy 25. Feb 2003

Hab jetzt ma IGI 2 angespielt... das könnte euch gefallen... ist auch mit schleichen, nur...

cmi 25. Feb 2003

ich hab auch schon überlegt, ob ich damit solche "probleme" habe (von wegen zu...

Big Zampalo 25. Feb 2003

Habe am Wochenende Unreal2 (engl.) durchgezockt... Hardware Athlon XP2000, Geforce 4MX...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /