Abo
  • Services:

TI: Chipsatz soll Stand-by-Zeiten von UMTS-Handys verdoppeln

Vier-Chip-Dual-Mode TCS4105 UMTS-Chipsatz kommt 2004

Mit dem neuen, hoch integrierten Vier-Chip-Dual-Mode TCS4105 UMTS-Chipsatz und einem entsprechenden Referenzdesign will Texas Instruments die Stand-by-Zeit von UMTS-Mobiltelefonen und Wireless-PDAs deutlich erhöhen. In Verbindung mit einem OMAP-Applikationsprozessor von TI sollen entsprechende Endgeräte reichhaltige Multimedia-Anwendungen wie Bild- und Videoübertragungen, Videokonferenzen, interaktive 3D-Spiele und -Unterhaltung, ortsbasierte Dienste, anspruchsvolle Stereomusik, Polyphonie-Audio und zahlreiche weitere Funktionen unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der digitale Basisband-Prozessor TBB4105 im TCS4105-Chipset unterstützt WCDMA bis zu 384 kBit/s wie auch GSM/GPRS Klasse 12. Dieser Baustein enthält auch den leistungsstarken, energiesparenden Digital-Signalprozessor (DSP) TMS320C55x von TI und einen ARM926-Prozessor. Der analoge Basisband-Prozessor TWL3024 des TCS4105-Chipsets integriert die Analog- und Power-Management-Funktionen des gesamten Chipsets und Anwendungsprozessors in einem einzigen Baustein und reduziert somit Platzbedarf, Chip-Anzahl und Entwicklungskosten, so TI. Der TWL3024 soll zudem dank seines Power-Management-Systems eine beträchtliche Reduzierung des Energieverbrauchs durch Partitionierung des Systems und Versetzen von Teilen des Gerätes in einen energiearmen Stand-by-Modus erlauben.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Ludwig Beck AG, München

So verspricht Texas Instruments eine wesentlich längere Batterielebensdauer bei 3G-Mobilgeräten mit TCS4105 und OMAP1610-Prozessor, so dass doppelt so hohe Stand-by-Zeiten gegenüber bestehenden Lösungen erzielt werden.

TCS4105-UMTS-Entwicklungs-Chipsätze sind bereits seit dem zweiten Quartal 2002 erhältlich. Die Verfügbarkeit von kommerziellen TCS4105-Mustern wird im dritten Quartal 2003 erwartet, während die vollständige Produktion von Chipsätzen und Software in der ersten Jahreshälfte 2004 geplant ist. Dann soll auch ein Referenzdesign erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /