Abo
  • Services:

Aldi bringt Pentium-4-Notebook nach Norddeutschland (Update)

Notebook und Zubehör ab 26. Februar 2003 bei Aldi-Nord

Nachdem es bereits in Holland und Belgien auf Aldi-Prospekten auftauchte, ist das Pentium-4-Notebook "Titanium MD 6100" des Herstellers Medion nun auch bei Aldi-Nord gelistet; am 26. Februar 2003 soll es beim Lebensmittel-Discounter verfügbar sein. Als Desktop-PC-Ersatz bringt das Gerät neben einer Taktfrequenz von 2,6 GHz auch 512 MByte DDR-SDRAM, einen AGP-8X-fähigen GeForce4-Go-Grafikchip und ein 15-Zoll-TFT-Farbdisplay mit sich.

Artikel veröffentlicht am ,

Titanium MD 6100
Titanium MD 6100
Das Display bietet eine Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten (XGA), der GeForce4-Go-Chip trägt laut Aldi die - bei Nvidia übrigens so nicht zu findende - Modellbezeichnung 488 Go, unterstützt AGP 8X und verfügt über 64 MByte Speicher. Es dürfte sich um den AGP-8X-Bruder des GeForce4 Go 440 handeln.

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, München
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Der Arbeitsspeicher des Systems kann von den 512 MByte, die von Hause aus dabei sind, auf maximal 1 GByte ausgebaut werden. Neben einer 40-GByte-Festplatte von IBM findet sich auch ein optisches Kombilaufwerk (24fach-CD-Brenner, 8fach-DVD-ROM) im Notebook, ein Diskettenlaufwerk wird nicht erwähnt. Bei den Schnittstellen bietet das Titanium MD 6100 imposante drei USB-2.0-Schnittstellen, einmal Firewire-400 (IEEE 1394), 10/100-Mbit-Ethernet, ein internes 56K-Modem, einen TV-Ausgang und einen optischen SPDIF-Audio-Ausgang.

Vor dem Tastenfeld, das mit zwei eigenbelegbaren Multimedia-Hotkeys aufwartet, befindet sich ein integriertes Touchpad mit zwei Maustasten und einer Scrolltaste. Die Stromversorgung unternimmt unterwegs ein Lithium-Ionen-Akku. Dessen Laufzeit verschweigt Aldi allerdings, ebenso wie das Gewicht des mehr als Desktop-PC-Ersatz gedachten Notebooks. Der schnelle Pentium-4-2,6-GHz-Prozessor ist ein Desktop-Modell und nicht dessen stromsparende Mobil-Variante. Nachtrag vom 25. Februar 2003: Aldi gibt auf seiner niederländischen Website eine recht niedrige mobile Laufzeit an: Bis zu 1 Stunde und 45 Minuten soll das auch dort angebotene Notebook beim Akkubetrieb durchhhalten.

Als Betriebssystem kommt Microsofts Windows XP Home Edition in der OEM-Version (auf Recovery-CD) zum Einsatz. Das weitere Softwarepaket besteht aus Microsofts Works Suite 2003, fünf Multimedia-Anwendungen von Cyberlink (unter anderem Power DVD XP) und der CD-Brenn-Software Nero 5 (OEM Version). Eine passende Notebook-Tragetasche wird mitgeliefert.

Das Titanium MD 6100 soll am 26. Februar 2003 in den Filialen von Aldi-Nord für 1.499,- Euro in begrenzter Stückzahl angeboten werden. Die Garantie beträgt 36 Monate mit ganzjährig erreichbarer Service-Hotline.

HP PSC 2105
HP PSC 2105
Zeitgleich wird auch Zubehör angeboten: Das All-in-One-Gerät Hewlett Packard PSC 2105 kann kopieren, scannen und natürlich drucken. Die Kopiergeschwindigkeit liegt im Schwarz-Weiß-Modus bei bis zu zehn Seiten in der Minute und im Farbmodus bei bis zu acht Seiten in der Minute. Die Zoomvergrößerung ist zwischen 50 und 200 Prozent frei einstellbar. Der integrierte Flachbettscanner weist eine Farbtiefe von 48-Bit auf und erreicht eine Auflösung von 600 x 1.200 dpi. Die Tintenstrahleinheit kann bis zu zehn Seiten im Schwarz-Weiß-Modus und zehn Seiten in Farbe zu Papier bringen. Die Auflösung des Druckwerks liegt bei 1.200 x 1.200 dpi in Schwarz und bis 4.800 x 1.200 dpi (interpoliert mit PhotoREt) im Farbmodus. Im Lieferumfang ist neben dem USB-Kabel eine Drei-Kammer-Farbpatrone (C/M/Y) und eine Schwarz-Patrone enthalten. Das Gerät soll 179,- Euro kosten und wird mit Windows-Software ausgeliefert.

Funk-Tastatur-Maus-Kombi
Funk-Tastatur-Maus-Kombi
Außerdem bietet Aldi eine Funktastatur samt Maus. Die Fünf-Tasten-Funkmaus hat ein Scrollrad und seitliche programmierbare Tasten. Genau wie die Tastatur arbeitet die Maus auf einer 27-MHz-Übertragungsfrequenz mit der Empfangseinheit zusammen, die per PS/2-Schnittstelle an den Rechner gesteckt wird. Die Handballenauflage der Tastatur, die 19 vorprogrammierte Extratasten hat, ist abnehmbar. Die Maus-Tastaturkombi kostet 27,99 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

thomas 22. Mär 2003

normale prozessoren werden im notebook bei akkubetrieb gedrosselt! -weniger mhz mobile...

i kenn ma net aus 05. Mär 2003

Hi Leute, muss gestehen bin die volle Compi-Nuss. Möchte mir aber trotzdem ein notebook...

Niedersachenpaul 04. Mär 2003

Also ich habe das Teil und muss sagen, super.Das Läppi ist schnell und hat einen schnelle...

marc 28. Feb 2003

ich hab auch das notebook und bin damit zufrieden. klar ist es mehr ein desktop ersatz...

cadima 27. Feb 2003

Guck mal auf´s Datum von dem Artikel ..... ;-)


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /