Abo
  • Services:

Spieletest: Mortal Kombat Deadly Alliance- Blutiges Geprügel

Fortsetzung der populären Beat'em-Up-Reihe auf PS2, GC und Xbox

Keine andere Prügelspiel-Reihe war wohl so oft in den Schlagzeilen wie Mortal Kombat - allerdings weniger auf Grund der spielerischen Qualitäten, sondern mehr wegen des doch sehr "blutigen" Gameplays. Mit Mortal Kombat Deadly Alliance findet Entwickler Midway nun allerdings einen guten Mittelweg aus Gewalt und Spieltiefe.

Artikel veröffentlicht am ,

Da fast alle Mortal-Kombat-Veröffentlichungen der letzten Jahre in Deutschland indiziert wurden, hätte man eigentlich davon ausgehen können, dass hier zu Lande eine geschnittene Version auf den Markt kommt. Dem ist aber nicht so - in der deutschen Fassung von Deadly Alliance bekommt man ebenso viel Blut zu sehen wie in der amerikanischen Edition. Und das ist eine ganze Menge: Der Lebenssaft spritzt während der Kämpfe in Massen, bildet Lachen auf dem Boden und sorgt sogar für rote Fußabdrücke, ein etwas makabrer Beigeschmack bleibt also beim Spiel nicht aus.

Inhalt:
  1. Spieletest: Mortal Kombat Deadly Alliance- Blutiges Geprügel
  2. Spieletest: Mortal Kombat Deadly Alliance- Blutiges Geprügel

Screenshot #1
Screenshot #1
Auch auf ein anderes berühmt-berüchtigtes Feature der Reihe - die so genannten Fatalities - muss man nicht verzichten: Hat man den Gegner besiegt, ertönt der bekannte Ausspruch "Finish Him!" und man darf zu einem - von Charakter zu Charakter unterschiedlichen, aber immer recht brutalem - finalen Tritt, Schlag, Stoß oder was auch immer ausholen. Auch sonst sind die 23 Recken, von denen zu Beginn nur zwölf anwählbar sind, äußerst verschieden: Vom übergewichtigen Alkoholiker über alles zu Eis gefrierenden Heroen bis hin zu Vampir-Frauen ist einiges vertreten.

Screenshot #2
Screenshot #2
Dabei sind einige Kämpfer erfahrenen Mortal-Kombat-Spielern bereits bekannt, einige andere tauchen allerdings erstmals hier auf. Empfehlenswert ist in jedem Fall zunächst, den Trainingsmodus anzuwählen - jeder Charakter verfügt nicht nur über drei verschiedene Kampfstile, eine eigene Waffe und besondere Special Moves, sondern ist auch unterschiedlich schwer zu bedienen, manche Helden eignen sich nur für fortgeschrittene Spieler.

Spieletest: Mortal Kombat Deadly Alliance- Blutiges Geprügel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€

chiller 02. Aug 2005

IYch wills endlich auf PC haben!!!!!!!!!!!! haaaaaaaaaaa.........ich dreh...

Bose-Einstein... 14. Okt 2003

ich hab grad gelesen: "aber solange es dich nur sexuell erregt und du nicht auf die...

Mk5Master 30. Aug 2003

Also ICH fände es toll bis jetzt habe ich jedes mortal kombat spiel gepielt Und mortal...

subby 31. Mär 2003

ich will echt nich wissen was bei dir abgeht, wenn du dir nen splatterfilm reinziehen...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /