Abo
  • Services:

Fraunhofer zeigt neues Kino-Sound-System auch auf der CeBIT

Teure Klangfeldsynthese soll in Zukunft auch im Privatbereich möglich sein

Das kürzlich angekündigte und am gestrigen 20. Februar 2003 in Ilmenau demonstrierte neue professionelle Raumklang-Soundsystem der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Elektronische Medientechnologie AEMT soll auch auf der CeBIT 2003 zu sehen bzw. hören sein. Das neue Soundsystem soll eine extrem realistische Audiowiedergabe in beliebigen Räumen ermöglichen, so dass etwa Kinobesucher künftig auf jedem Platz im Saal den optimalen Hörgenuss haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Hörerlebnis basiert auf dem Prinzip der Klangfeldsynthese, das an der TU Delft (Niederlande) erfunden wurde. Dazu muss ein neues Aufnahmeverfahren verwendet werden: Nicht nur den Ton an sich, sondern auch die Schallcharakteristik des umgebenden Raums und Informationen über die räumliche Anordnung der Schallquellen werden aufgezeichnet. Damit soll ein natürlicher räumlicher Klangeindruck über einen großen Bereich des Filmtheaters möglich sein. "Egal wo der Zuschauer im Kino sitzt, er hört die Dialoge und Effektgeräusche immer aus der richtigen Richtung und Entfernung", beschreibt Entwicklerin Sandra Brix das Klangerlebnis.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Nürnberg, Augsburg, München
  2. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Doch auch mit herkömmlich aufgezeichnetem Filmmaterial lässt sich eine deutliche Qualitätsverbesserung verzeichnen. Selbst bei der 5.1-kompatiblen Wiedergabe soll der optimale Klangeindruck nicht wie bisher auf einen kleinen Teil des Kinosaals, den so genannten "Sweet Spot", beschränkt sein.

Neues System (rechts) soll Räume besser beschallen
Neues System (rechts) soll Räume besser beschallen

Als erstes Kino sind die Ilmenauer "Lindenlichtspiele" mit dem aus einem Computersystem und fast 200 im Raum verteilten Lautsprechern bestehendem Klangfeldsynthese-Soundsystem ausgestattet. Noch in diesem Jahr sollen weitere Filmtheater in Deutschland und in Übersee mit dem neuen System ausgerüstet werden.

"Das innovative System verbessert den Kinosound deutlich. Der Qualitätssprung ist größer als der Schritt von der Mono- zur Stereowiedergabe", sagt Prof. Karlheinz Brandenburg, Leiter der AEMT und einer der Väter des MP3-Formats. "Die Veranstaltung im Ilmenauer Kino ist der Startschuss für die aktive Vermarktung. Wir haben hier in Thüringen als erste den Schritt von 'science fiction' und 'Laboraufbauten' zu einem in der Praxis anwendbaren Produkt bewältigt."

Klangfeldsynthese-Team Prof. Dr. Brandenburg, Dr. Brix und Dr. Sporer
Klangfeldsynthese-Team Prof. Dr. Brandenburg, Dr. Brix und Dr. Sporer

Das neue System soll auch bei Konzerten, Theateraufführungen oder Open-Air-Events genutzt werden. Doch nicht nur im Kino oder auf öffentlichen Veranstaltungen, sondern auch zu Hause soll die Technik hervorragenden Sound auf jeden Platz bringen: Die Forscher arbeiten bereits an der Stereoanlage der Zukunft, die das Wohnzimmer in einen Konzertsaal mit optimaler Akustik verwandelt. Noch ist die Klangfeldsynthese allerdings auf Grund des großen technischen Aufwands und der hohen Kosten vor allem für Profianwendungen interessant.

Wer das Klangfeldsynthese-Soundsystem erleben will, kann entweder das Kino in Ilmenau oder den Fraunhofer-Stand auf der CeBIT 2003 besuchen. Dort präsentierten die Forscher das System in Halle 11.



Anzeige
Top-Angebote

der von oben 26. Dez 2003

klar, nur warum wird dann die technologie schon vermarktet ? ich weiss zwar nicht was...

CM 24. Feb 2003

In der Tat, unbedarft ist hier der richtige Ausdruck. Mit etwas Grundinformation ließe...

Gizzmo 24. Feb 2003

Kann's mir jetzt so einigermassen vorstellen... War ja eigentlich klar, dass da ein...

gott, ich... 21. Feb 2003

die kritik, egal wie unbedarft, ist berechtigt. die -> wellenfeldsyntheseist nun weiss...

Thomas 21. Feb 2003

Ich weis nicht genau wie das funktioniert, aber ich hab es schon gehört. Es klingt um...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /