Universitäten gehen gegen File-Sharing vor

Software von Audible Magic ermöglicht Kontrolle von Dateien

Die Netzwerke von Universitäten sind seit Jahren einer der Hauptgründe für florierende Tauschbörsen - kostenlose Breitbandzugänge machen den Down- und Upload von Musik- und Filmdateien problemlos möglich. In den USA formiert sich nun Widerstand - mit einer Kontroll-Software will man möglichen Urheberrechtsverletzungen vorbeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das amerikanische Unternehmen Audible Magic arbeitet seit einiger Zeit an einer Software, die die über Universiäts-Netzwerke gehandelten Dateien untersuchen soll. Dabei kooperiert man bereits mit der University Of Wyoming; weitere Bildungseinrichtungen sollen folgen.

Stellenmarkt
  1. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
Detailsuche

Zum Einsatz kommt dabei eine Software auf Router-Ebene, mit der sich der gesamte Datenverkehr über das Netzwerk überwachen lässt. Das System von Audible Magic sucht dabei nach Bits, die per ftp- oder Gnutella-Protokoll transportiert werden und stellt mit Hilfe einer Fingerprint-Technologie diese Dateien wieder her - so sollen sich etwa kopiergeschützte Musikstücke zweifelsfrei erkennen lassen. Während das System laut Audible Magic bisher reine Überwachungsfunktionen übernimmt, soll es zukünftig auch den Tausch geschützer Dateien blockieren können.

Für Kontroversen wird die Software dabei mit Sicherheit sorgen - schließlich wird nicht jeder Student darüber glücklich sein, dass so nicht nur seine Tauschbörsen-Aktivitäten, sondern prinzipiell auch sein privater E-Mail-Verkehr überwacht werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Manu 21. Mär 2003

lol, das erste studentenkiddie, das panik bekommt..

georg 27. Feb 2003

*ggg* hatte mich auch sehr stutzig gemacht. Du musst Deinen Wohnort (Zeitzone) angeben...

georg 27. Feb 2003

3 Euro = Flat, BonoNight http://www.weblisten.com/en/asp_mp3/pago_paso0.asp Es gab da...

georg 27. Feb 2003

Hi soso ich Deinen (bzw den bezug auf meinen) nicht... %-| Jo, ich weiss dass die...

Michael 24. Feb 2003

Aus welchem Grund haben den Medienanbieter ein Interesse p2p zu unterdrücken? Es geht ums...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
William Shatner
Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
Artikel
  1. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung
    MacOS Monterey Beta
    Hinweise auf neues MacBook Pro 16 mit höherer Auflösung

    Die neueste Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein MacBook Pro 16 Zoll, welches ein Display mit 34.56 x 2.234 Pixel Auflösung haben soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /