Abo
  • Services:

Universitäten gehen gegen File-Sharing vor

Software von Audible Magic ermöglicht Kontrolle von Dateien

Die Netzwerke von Universitäten sind seit Jahren einer der Hauptgründe für florierende Tauschbörsen - kostenlose Breitbandzugänge machen den Down- und Upload von Musik- und Filmdateien problemlos möglich. In den USA formiert sich nun Widerstand - mit einer Kontroll-Software will man möglichen Urheberrechtsverletzungen vorbeugen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das amerikanische Unternehmen Audible Magic arbeitet seit einiger Zeit an einer Software, die die über Universiäts-Netzwerke gehandelten Dateien untersuchen soll. Dabei kooperiert man bereits mit der University Of Wyoming; weitere Bildungseinrichtungen sollen folgen.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Simovative GmbH, München

Zum Einsatz kommt dabei eine Software auf Router-Ebene, mit der sich der gesamte Datenverkehr über das Netzwerk überwachen lässt. Das System von Audible Magic sucht dabei nach Bits, die per ftp- oder Gnutella-Protokoll transportiert werden und stellt mit Hilfe einer Fingerprint-Technologie diese Dateien wieder her - so sollen sich etwa kopiergeschützte Musikstücke zweifelsfrei erkennen lassen. Während das System laut Audible Magic bisher reine Überwachungsfunktionen übernimmt, soll es zukünftig auch den Tausch geschützer Dateien blockieren können.

Für Kontroversen wird die Software dabei mit Sicherheit sorgen - schließlich wird nicht jeder Student darüber glücklich sein, dass so nicht nur seine Tauschbörsen-Aktivitäten, sondern prinzipiell auch sein privater E-Mail-Verkehr überwacht werden kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. bei Alternate kaufen
  3. bei Caseking kaufen
  4. für 147,99€ statt 259,94€

Manu 21. Mär 2003

lol, das erste studentenkiddie, das panik bekommt..

georg 27. Feb 2003

*ggg* hatte mich auch sehr stutzig gemacht. Du musst Deinen Wohnort (Zeitzone) angeben...

georg 27. Feb 2003

3 Euro = Flat, BonoNight http://www.weblisten.com/en/asp_mp3/pago_paso0.asp Es gab da...

georg 27. Feb 2003

Hi soso ich Deinen (bzw den bezug auf meinen) nicht... %-| Jo, ich weiss dass die...

Michael 24. Feb 2003

Aus welchem Grund haben den Medienanbieter ein Interesse p2p zu unterdrücken? Es geht ums...


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

    1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

      •  /