Abo
  • Services:
Anzeige

Linux-basierter ThinClient unterstützt .NET Server 2003

eSeSIX implementiert RDP 5.1 unter Linux

Die eSeSIX Computer GmbH will auf der CeBIT 2003 einen Linux-basierten Thin Client vorstellen, der das RDP-5.1-Protokoll unterstützt. Damit soll das Gerät der ThinTune-Familie alle Features des neuen Windows .NET Server 2003, wie beispielsweise True Colour, serielle Schnittstellen am Terminal oder Soundausgabe unterstützen.

Anzeige

Das Remote Desktop Protocol (RDP) ermöglicht über das Netzwerk den Zugriff auf Anwendungen, die auf einem Windows Terminal Server ausgeführt werden. Am User-Arbeitsplatz erfolgt lediglich die Darstellung der jeweiligen Applikation.

Mit der Version 5.1 erlaubt RDP unter anderem einen Remote Disconnect, so dass sich ein Benutzer von einer Terminal Session abmelden kann, ohne einen kompletten "Log off" durchzuführen. Der Benutzer wird automatisch durch "Reconnect" mit der unterbrochenen Session verbunden, entweder vom gleichen oder einem anderen Terminal. Zudem unterstützt das Protokoll 24-Bit-Farben, eine verbesserte Leistung bei langsamen Wählverbindungen durch Reduzierung der Bandbreite, Sound-, Laufwerk-, Schnittstellen- und Druckerumleitung und lokale Client-Laufwerke werden bei einer Terminal Server Session sichtbar.

Zudem benutzt das Protokoll RSA Security's RC4 Chiffre, um effizient kleine Mengen von Daten zu verschlüsseln und ein Clipboard Mapping, also das Ausschneiden, Kopieren und Einfügen von Texten und Grafiken, ist auch zwischen verschiedenen Sessions möglich.

Eine neue ThinTune-Firmware Version soll ab 1. März 2003 zudem auf den ThinTune-Seiten zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
Ulrich 21. Feb 2003

Der kostenlose Client unterstützt nur 256 Farben, Der kostenpflichtige Client von...

Sven Lukas 21. Feb 2003

Ausserdem gibt es doch das kostenlose Programm "rdesktop". Stellt zwar nur 256 Farben...

Bogus 21. Feb 2003

Ich dachte da gibts lizenzrechtliche probleme wenn man sich mit was anderem als windows...

JI (golem.de) 21. Feb 2003

Danke, ist korrigiert. ...jens

bazik 21. Feb 2003

Der Link zur ThinTune Seite stimmt nicht (Fehler im html Code)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn
  3. Genossenschaftsverband Bayern e. V., München
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  2. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  3. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  4. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  5. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  6. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  7. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  8. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  9. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  10. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Alt-Right = Nazi

    Dino13 | 12:55

  2. so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    triplekiller | 12:55

  3. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    ckerazor | 12:54

  4. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    Balion | 12:53

  5. Autoplay...

    pythoneer | 12:52


  1. 12:55

  2. 12:37

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:17

  6. 10:44

  7. 10:00

  8. 09:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel