Abo
  • Services:

Intel stellt neue Netzwerkprozessoren vor

Netzwerkchips basieren auf XScale-Kern

Auf seiner Hausmesse, dem IDF in San Jose, stellte Intel jetzt drei neue Netzwerkprozessoren für drahtgebundene und funkgestützte Applikationen vor. Diese Prozessoren sollen vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen sowie dem privaten Bereich zum Einsatz kommen. Die neuen Netzwerkprozessoren Intel IXP420, IXP421 und IXP422 sind mit einem Intel-XScale(tm-)Kern ausgestattet und sollen so auch für rechenintensive Applikationen genügend Leistung bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Produktfamilie soll Geräteherstellern eine Vielzahl an WAN- und LAN-Schnittstellen für unterschiedlichste Anwendungen bieten. So eignet sich der Netzwerkprozessor IXP422 sowohl für Residential Gateways, Access Points als auch Router für drahtlose Netze (WLAN) und Switches. Er unterstützt Verschlüsselungsfunktionen, um die Sicherheit zu erhöhen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Der IXP421 hingegen unterstützt Daten- und Voice-over-IP-Applikationen (VoIP), der Netzwerkprozessor IXP420 ist auf Applikationen mit Breitband-Zugang zugeschnitten, wie Home-Gateways oder SOHO-Router mit externen Modems. Die Chips kommen unter anderem in den Geräten von Linksys zum Einsatz.

Zusammen mit Microsoft arbeitet Intel daran, das Embedded-Betriebssystem WindowsCE .NET auf den im letzten Jahr vorgestellten Netzwerkprozessor Intel IXP425 zu portieren. Noch in diesem Jahr soll das WindowsCE-.NET-Board-Support-Paket auf Basis des IXP425 auf den Markt kommen.

IXP420 und IXP422 sollen ab April 2003 in Mustern erhältlich sein. Ab Juni 2003 sind die Netzwerk-Prozessoren allgemein verfügbar. Der IXP421 soll ab Juli 2003 in Musterstückzahlen zu haben und ab September 2003 dann allgemein verfügbar sein. Bei einer Stückzahl von 10.000 kostet der IXP420 20,90 US-Dollar, der IXP421 22,80 US-Dollar und der IXP422 22,30 US-Dollar. Je nach Taktrate (266, 400 und 533 MHz) und Temperaturbereich (gewerblich bzw. erweitert) kostet der IXP425 zwischen 26,60 bis 61,80 US-Dollar bei einer Stückzahl von 10.000.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /