Abo
  • Services:

Intel-Software soll PCs und Heimelektronik verbinden

PC sendet Audio, Bilder und Video drahtlos zum Fernseher oder zur Stereoanlage

Intel hat auf dem Intel Developer Forum (IDF) neue Referenz- und Konzept-Plattformen sowie insgesamt zehn zugehörige Software-Tools für Universal Plug and Play (UpnP) vorgestellt. Hersteller sollen damit PCs und Unterhaltungselektronik leichter verbinden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel-Referenz-Plattformen für das digitale Heim ist die so genannte "Statesboro"-Plattform, die einen Pentium-4-basierten PC mit WLAN-Karte umfasst, der per Datenfunk digitale Fotografien und Musik an Fernseher und Stereoanlagen sendet. Die zweite Konzept-Plattform mit dem Codenamen "Powersville" klingt interessanter, soll sie doch etwa drahtloses Videostreaming und die einfachere Nutzung des PC als Videorekorder ermöglichen. Geht es nach Intel, sollen diese Funktionen ab 2004 zur Standard-Ausstattung von PCs zählen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg

Bereits im letzten Jahr, auf dem IDF im Herbst 2002, zeigte Intel den Digital Media Adapter, der digitale Inhalte per drahtloser 802.11-Netzwerktechnik und durch UPnP-Technik empfangen und über Standard-A/V-Kabel an herkömmliche Fernseher und Stereoanlagen weiterleiten kann.

Um die Entwicklung solcher Geräte und neuer PC-Plattformen für das digitale Heim zu beschleunigen, stehen Entwicklern ab sofort einige UPnP-Werkzeuge für verschiedene Betriebssysteme und Entwicklungsumgebungen zur Verfügung. Die Tools mit den Namen Device Spy, Device Sniffer, Service Author, Device Validator, Device Relay, Network Light, AV Media Controller, AV Wizard, AV Media Server und AV Renderer stehen unter www.intel.com/labs/connectivity/upnp zur Verfügung. Weitere Details zu diesen Bausteinen und Werkzeugen finden sich auf einer Entwickler-Webseite unter developer.intel.com/technology/digitalhome.

Universal Plug and Play ist eine offene Netzwerk-Architektur, die TCP/IP und andere Internet-Techniken nutzt, um den einfachen Austausch von Daten und Informationen zwischen verschiedenen Geräten zu Hause, unterwegs und im Büro zu ermöglichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Bonanza 21. Feb 2003

Als erstes wird in dem Standard definiert, dass die Komunikation mit den Geräten nur über...

bazik 21. Feb 2003

Denk doch nur mal dran was man mit Viren alles anstellen könnte... der Kram wird dank...

Klaus 21. Feb 2003

Mist, gerade ist mir mein Rechner abgestürzt, und hat den Mixer, meinen Rasierapparat und...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /