Abo
  • IT-Karriere:

Schlanker GNOME-Web-Browser auf Mozilla-Basis in Arbeit

Epiphany soll künftig ein schlanker Mozilla-Ableger auf GNOME-Basis werden

In einem neuen Projekt arbeitet eine Gruppe von Entwicklern derzeit an einem schlanken Browser auf Basis von Mozilla und GNOME. Der unter der Bezeichnung Epiphany in Arbeit befindliche Browser soll nur Browser-Kernfunktionen liefern und weniger mit unzähligen Funktionen auftrumpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit bieten die Entwickler Epiphany nur als Quellcode in der Version 0.4.2 zum Download an. Auf der Website von Epiphany erklären die Programmierer ihre Ziele hinter dem neuen Projekt. So wird Epiphany alle Standards erfüllen, aber auf keinen Fall einen E-Mail-Client erhalten, da hier die Anwender besser existierende Applikationen verwenden sollten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Explicatis GmbH, Köln

Auch sonst soll der Browser auf das Wesentliche reduziert werden und keine Funktionen für "Newsgroups, Dateimanagement, Instant Messaging oder zum Kaffee kochen" enthalten, wie es ironisch auf der Website heißt. Für die Entwickler stellt ein Browser mehr als eine Applikation dar. Der Browser spiegele vielmehr die Art des Denkens und den Blick auf die Welt wider.

Wann mit einer fertigen Version von Epiphany für den GNOME-Desktop zu rechnen ist, steht derzeit noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. (-78%) 6,50€
  3. 27,99€

ac 05. Mär 2003

schade schade schade... :-((

roB 23. Feb 2003

Zur Aufklärung: epiphany basiert auf galeon. der "gründer" des galeon-projects hat jede...

luke17 22. Feb 2003

Mozilla ist doch 'nur' eine Technologie-demo. Damit soll gezeigt werden, was alles...

Sven Janssen 21. Feb 2003

wobei Chimera die GEcko Engine und eine Cocoa GUI besitzt. Dadurch ist der Browser um...

Andy 21. Feb 2003

naja die Hauptentwickler sind 6 Leute bei Phoenix... http://www.mozilla.org/projects...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

      •  /