Schlanker GNOME-Web-Browser auf Mozilla-Basis in Arbeit

Epiphany soll künftig ein schlanker Mozilla-Ableger auf GNOME-Basis werden

In einem neuen Projekt arbeitet eine Gruppe von Entwicklern derzeit an einem schlanken Browser auf Basis von Mozilla und GNOME. Der unter der Bezeichnung Epiphany in Arbeit befindliche Browser soll nur Browser-Kernfunktionen liefern und weniger mit unzähligen Funktionen auftrumpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit bieten die Entwickler Epiphany nur als Quellcode in der Version 0.4.2 zum Download an. Auf der Website von Epiphany erklären die Programmierer ihre Ziele hinter dem neuen Projekt. So wird Epiphany alle Standards erfüllen, aber auf keinen Fall einen E-Mail-Client erhalten, da hier die Anwender besser existierende Applikationen verwenden sollten.

Stellenmarkt
  1. Datenmanager (m/w/d) Bereich Plausibilitätsprüfung
    Eckert & Ziegler Umweltdienste GmbH, Braunschweig
  2. Solution Adoption Manager (m/f/d) SAP Treasury
    Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
Detailsuche

Auch sonst soll der Browser auf das Wesentliche reduziert werden und keine Funktionen für "Newsgroups, Dateimanagement, Instant Messaging oder zum Kaffee kochen" enthalten, wie es ironisch auf der Website heißt. Für die Entwickler stellt ein Browser mehr als eine Applikation dar. Der Browser spiegele vielmehr die Art des Denkens und den Blick auf die Welt wider.

Wann mit einer fertigen Version von Epiphany für den GNOME-Desktop zu rechnen ist, steht derzeit noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alloy Origins Core im Test
Full Metal Keyboard

Mit ihren guten Schaltern und dem hochwertigen Gehäuse ist die Alloy Origins Core eine Top-Tastatur - die jetzt auch mit deutschem Layout verfügbar ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

Alloy Origins Core im Test: Full Metal Keyboard
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Plastikmüll: Bebot reinigt den Strand von Müll
    Plastikmüll
    Bebot reinigt den Strand von Müll

    Der Roboter Bebot soll zur automatischen Strandsäuberung eingesetzt werden und kann auch kleinere Plastikteile aussieben.

  3. Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
    Mozilla
    Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

    Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

ac 05. Mär 2003

schade schade schade... :-((

roB 23. Feb 2003

Zur Aufklärung: epiphany basiert auf galeon. der "gründer" des galeon-projects hat jede...

luke17 22. Feb 2003

Mozilla ist doch 'nur' eine Technologie-demo. Damit soll gezeigt werden, was alles...

Sven Janssen 21. Feb 2003

wobei Chimera die GEcko Engine und eine Cocoa GUI besitzt. Dadurch ist der Browser um...

Andy 21. Feb 2003

naja die Hauptentwickler sind 6 Leute bei Phoenix... http://www.mozilla.org/projects...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • PlayStation Plus 12 Monate + PlayStation Now 1 Monat 59,99€ • Hisense UHD-Fernseher • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /