Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Einsteiger-Notebook-Serie Acer TravelMate 230

Celeron-1,7-Notebooks primär für den (Heim-)Büroeinsatz

Acer hat die neue Notebook-Serie TravelMate 230 angekündigt, die für den Business- und Heimbüro-Einsatz gedacht ist. Die vorgestellten Geräte sind mit Intels Desktop-Prozessor Celeron mit 1,7 GHz ausgestattet, bieten 256 MByte DDR-SDRAM (aufrüstbar bis 1 GByte) und eine Festplatte ab 20 GB Speicherplatz.

Anzeige

Acer TravelMate 230
Acer TravelMate 230
Das Mainboard verfügt über zwei soDIMM-Bänke, von denen eine belegt ist, maximal können 1 GByte DDR266-SDRAM eingesteckt werden. Ein Intel-845GL-Chipsatz mit Phoenix-BIOS sorgt auch für die 2D- und 3D-Grafikausgabe sowie die MPEG-2-Beschleunigung; der Shared-Memory-Grafikkern nutzt dabei bis zu 8 MByte vom Hauptspeicher des Notebooks. Die Geräte sind mit 14,1-Zoll- oder 15-Zoll-TFT-Display ausgestattet, wobei die Auflösung jeweils 1.024 x 786 Bildpunkte (XGA) beträgt.

Die Stereo-Sound-Ausgabe erledigt ein AC-97-Codec vom Typ Cirrus Logic CS4299-XQ AC'97. An Schnittstellen werden neben einem 10/100-Mbps-Ethernet-Anschluss, einem 56k-Modem, einem Parallel-Port, einem VGA-Ausgang zum Anschluss eines zweiten Displays und zwei PC-Card-Steckplätzen (Typ I sowie Typ II/III, ohne Zoomed-Video-Port-Unterstützung) auch zwei USB-2.0-Buchsen geboten. Eine Port-Replicator-Schnittstelle gibt es nicht, ebenso wenig wie einen TV-Ausgang.

TravelMate 230 zugeklappt
TravelMate 230 zugeklappt
Das einfachste Modell für rund 1.200,- Euro, das "TravelMate 230XV XP Home", ist mit Celeron 1,7 GHz, 14,1-Zoll-TFT-Display, 256 MByte, 8fach-DVD-ROM-Laufwerk, 20-GB-Festplatte, Diskettenlaufwerk und Windows XP Home Edition ausgestattet. Für 100,- Euro mehr, also für rund 1.300,- Euro, bietet das TravelMate 230XC XP Home eine größere Festplatte (30 GB) und anstelle des DVD-ROMs ein CD-RW/DVD-ROM-Kombilaufwerk. Soll es doch lieber Windows XP Professional sein, kann man die ansonsten baugleiche Version TravelMate 230XC XP Pro für 1.369,- Euro wählen. Das 1.500,- Euro teure Topmodell, das "TravelMate 230LC XP Pro", entspricht weitgehend der Hardware-Ausstattung der beiden TravelMate-230XC-Geräte, verfügt allerdings neben der 30-GB-Festplatte und dem CD-RW/DVD-ROM-Laufwerk über ein 15-Zoll-TFT-Display. Als Betriebssystem ist Windows XP Professional vorinstalliert. Die hier aufgeführten Geräte sollen laut Hersteller ab sofort verfügbar sein.

Die Tastatur des TravelMate 230 verfügt über vier programmierbare Schnellstarttasten, zur Mauszeigersteuerung dient ein Touchpad mit zwei Tasten und Scrollrad. Laut Acer soll das 32,6 cm breite, 26,6 cm tiefe und 3,5 bis 3,7 cm hohe Gehäuse der TravelMate-230-Notebooks recht robust sein. Auf Grund ihres Gewichts von 3,02 kg (mit 14,1-Zoll-TFT) bzw. 3,14 kg (mit 15,0-Zoll-TFT) und einer Akkulaufzeit (8-Zellen-Li-Ion-Akku, 59 Wh) von höchstens 2,5 Stunden bei einer Ladezeit von sechs Stunden im eingeschalteten Zustand sind die Geräte allerdings mehr für den Büro- als für den längeren Außeneinsatz gedacht.


eye home zur Startseite
buffalo 21. Feb 2003

Achtung: Wahrscheinlich ist ein WinXP drauf. Jeder der was anderes installieren will...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Isar Kliniken GmbH, München
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)
  4. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  2. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  3. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  4. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  5. Re: Sinn

    flow77 | 00:32


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel