Abo
  • IT-Karriere:

Kemet: Online-Rollenspiel mit Windows- und Linux-Client

Aufbaustrategie in Ägypten

Multiplayer-Onlinespiele gibt es mittlerweile unüberschaubar viele, "Kemet - A Tale In The Desert" kann allerdings mit einer Besonderheit aufwarten - laut MDO Games handelt es sich bei dem Titel um das erste kommerzielle Massive Multiplayer Online-RPG, das neben einem Windows- seit kurzem auch mit einem Linux-Client aufwarten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Auch spielerisch will sich Kemet von dem Großteil der anderen Online-Titel abheben; ohne Magie und ohne Monster-Abschlachten geht es hier vor allem darum, eine Zivilisaton im alten Ägypten aufzubauen. Man treibt Handel, forscht und strebt nach dem gemeinsamen Ziel, Utopia - also die perfekte Gesellschaft - zu errichten. Mittels Vorschlägen, aber insbesondere auch durch das Einbringen von Gesetzen und Regeln nehmen die Spieler Einfluss auf das Spielgeschehen und die weitere dynamische Entwicklung des Spiels.

Stellenmarkt
  1. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Unterföhring
  2. BWI GmbH, München

Screenshot #2
Screenshot #2
Tests in sieben Disziplinen sollen für geistige Herausforderungen sorgen, denn bei Kemet wird nicht der Spielcharakter "geprüft", sondern die Fähigkeiten und Talente des Spielers.

MDO Games bietet zum Kennenlernen des Spiels einen kostenlosen siebentägigen Schnupperzugang. Der 60-MByte-Client (Windows und Linux) steht zum kostenlosen Download auf www.kemet-deutschland.de bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 284,00€, Lego Overwatch verschiedene Versionen ab 29,99€)
  2. 159,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Angebote zu Kopfhörern, Bluetooth Boxen, Soundbars)

Tom 19. Mär 2003

was's los, Langeweile?

MasterBlaster 27. Feb 2003

voll lngweilig. kaum Leute da, und es ist teilweise müheslige kleinARBEIT bis man zu...

Olaf101 21. Feb 2003

Was da nicht stimmt? "Nicht" wird mit "t" geschrieben, und nicht ohne... :P

bazik 21. Feb 2003

Also ich hab das Spiel gestern Abend mal gezogen, installiert und getestet. Meiner...

Yutani 20. Feb 2003

schneller schreibt aber "nich" schneller denkt!


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  2. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera
  3. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro

    •  /