Abo
  • Services:
Anzeige

Deutsche Telekom warnt vor betrügerischen Rechnungen

Obskure Firma versendet als Rechnung getarnte Aufträge für Branchenbuch-Einträge

Die Deutsche Telekom Medien GmbH warnt vor allem Unternehmen und Gewerbetreibende aus aktuellem Anlass vor einem neuen Versuch, für Branchenbuch-Einträge Gebühren zu erheben. Das Unternehmen "Telefonbuch Verlag Akalan" versendet dazu Aufträge, die als vermeintliche Rechnungen getarnt sind, um so die Empfänger zur Begleichung des Betrags zu verleiten.

Anzeige

Die Firma "Telefonbuch Verlag Akalan", Klausenring 17, 85551 Kirchheim, versendet zurzeit Briefe, in denen durch Bezahlung automatisch ein Eintrag unter www.tele-branchenportal.de beauftragt wird. Mit dem fett gedruckten Hinweis "Ihre Rechnung" wird dem Kunden suggeriert, dass es sich um eine Rechnung handelt. Stattdessen gibt der Versender im Kleingedruckten selbst den ausdrücklichen Hinweis, dass es sich hierbei - entgegen den eigenen Behauptungen - um keine Rechnung handele.

Auf Grund der Bezeichnung "Telekommunikation Branchenonline" im Briefkopf und des Absenders "Telefonbuch Verlag Akalan", Kirchheim, könnte beim Empfänger der Eindruck entstehen, es handele sich um ein Verzeichnis der DeTeMedien. Der "Telefonbuch Verlag Akalan", Kirchheim, handelt jedoch nicht im Auftrag der Deutschen Telekom AG oder der DeTeMedien. Die DeTeMedien behält sich vor, rechtliche Schritte gegen dieses Vorgehen einzuleiten.

Die Deutsche Telekom Medien GmbH ist Herausgeberin und Verlegerin der Telekommunikationsverzeichnisse für die Deutsche Telekom AG. Hierbei arbeitet die DeTeMedien mit über 100 Partnerverlagen gemeinschaftlich zusammen. Verlage, die Einträge und Anzeigen in diesen Telekommunikationsverzeichnissen verkaufen, sind mit Namen und Anschrift im Impressum der jeweiligen Verzeichnisse zu finden.


eye home zur Startseite
JoJo 12. Mär 2003

Hat da keiner ein paar saubere Rocker am Start .. die Den mal richtig durchlassen auf...

freakyallien 21. Feb 2003

Du gibts dem Spinner, weil er in seinem Leben nichts anderes drauf hat als den Scheiss...

Hakkarta 20. Feb 2003

@ bob hm... und ich dachte das is nur bei der bundeswehr so ;) aber wen verwunderts...

karstig 20. Feb 2003

Also ich glaube der Traffic bringt nicht viel. Es wäre viel effektiver dem Kerl ein paar...

Supernase 20. Feb 2003

Mist ! War nur das DSL für 'ne Moment weg



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Carmeq GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 109,99€)
  2. 169,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 206,39€)
  3. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!) - Liederbar Ende Januar

Folgen Sie uns
       

  1. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  2. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  3. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  4. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  5. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  6. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  7. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  8. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  9. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  10. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. Verwaltung Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software
  2. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  3. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  1. Gewinnorientiert

    demon driver | 10:27

  2. Re: Im stationären Handel

    Kakiss | 10:27

  3. Re: Viele Worte - Keine Fakten...

    Ely | 10:27

  4. Re: Guam - die strategisch perfekt gelegene...

    Balduan | 10:26

  5. Re: SUV wie ein Ferrari aussehen und anfühlen muss

    Gromran | 10:25


  1. 10:25

  2. 09:46

  3. 09:23

  4. 07:56

  5. 07:39

  6. 07:26

  7. 07:12

  8. 19:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel