Siemens stellt Symbian-Smartphone SX1 vor

Tri-Band-Gerät SX1 mit Bluetooth, Digitalkamera und Speicherkarten-Steckplatz

Auf dem 3GSM World Congress in Cannes präsentierte Siemens das Symbian-Smartphone SX1, das über eine integrierte Digitalkamera, einen Steckplatz für Speicherkarten und ein TFT-Farb-Display verfügt. Das Tri-Band-Gerät mit GPRS Klasse 10 besitzt ferner einen MP3-Player, ein FM-Radio und nimmt über Bluetooth drahtlos Kontakt zu entsprechenden Geräten auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens SX1
Siemens SX1
Das ungewöhnliche Gehäuse des SX1 soll die Bedienung des Gerätes deutlich vereinfachen. So rutschten die Handy-Tasten auf die linke und rechte Seite vom Display, während sich die üblichen Navigationselemente einschließlich eines Mini-Joysticks weiterhin unterhalb des Displays tummeln.

Stellenmarkt
  1. Leiter Digitale Projekte (m/w/d)
    DEHOGA Baden-Württemberg e. V., Stuttgart
  2. Spezialistinnen und Spezialisten (w/m/d) im IT-Risikomanagement im Bereich IT-Aufsicht und Cybersicherheit
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
Detailsuche

Darüber steuert man auch die integrierte Digitalkamera, die Bilder in einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten anfertigt. Auch kurze Videosequenzen lassen sich damit aufnehmen, die man wie Fotos per MMS oder E-Mail versenden kann, sofern dies vom entsprechenden Mobilfunknetz unterstützt wird. Bei Bedarf werden Bilder und Videos auch über den Speicherkarten-Steckplatz auf einer Multimedia-Card (MMC) abgelegt.

Fotos und Videoclips zeigt das TFT-Farb-Display bei einer Auflösung von 176 x 220 Bildpunkten mit bis zu 65.536 Farben an. Bei Bedarf lässt sich das Smartphone zudem mit der Stimme per Sprachsteuerung bedienen. Das 109 x 55 x 19 mm messende Tri-Band-Gerät arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt den Datendienst GPRS der Klasse 10. Der verwendete Lithium-Polymer-Akku genügt nach Unternehmensangaben für vier Stunden Dauergespräch und hält im Bereitschaftsmodus rund acht Tage durch.

Siemens SX1
Siemens SX1
Die im SX1 zum Einsatz kommende Series 60 Plattform der Symbian-Familie erlaubt die Installation entsprechender Symbian-Applikationen, um darüber die Funktionen des Smartphones zu erweitern. Zum Software-Lieferumfang gehören die üblichen PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgaben-Verwaltung, die sich mit dem PC über Microsoft Outlook oder Lotus Notes wahlweise per Infrarot, Bluetooth oder über USB synchronisieren lassen. Via SyncML werden Daten auch über das Telefonnetz ausgetauscht, verspricht Siemens.

Das 110 Gramm wiegende SX1 enthält ferner einen xHTML-Browser sowie einen E-Mail-Client, der Datei-Anhänge versenden und empfangen kann. Aber auch den Versand und Empfang von SMS und MMS beherrscht das Mobiltelefon. Sofern es die Applikationen unterstützen, soll sich das Display nicht nur im horizontalen Portrait-Modus, sondern auch vertikal nutzen lassen. Siemens machte aber keine Angaben, ob mitgelieferte Applikationen eine solche Funktion bieten.

Das SX1 soll im Laufe des ersten Halbjahres 2003 zu einem noch nicht genannten Preis auf den Markt kommen. Zum Lieferumfang gehören ein Ladegerät und ein Handbuch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Ingolf 05. Jan 2004

Auf der Seite http://www.club-sx1.de findet man alle Infos und einen Bericht (mit...

sushi 31. Aug 2003

also es gibt ja schon einige infosites zum sx1 und soweit ich weiß wird es das teil...

olid 04. Aug 2003

Also ich hab letztens ne Auktion bei Ebay beobachtet, wo das SX1 angeboten worden ist...

Jutta 31. Jul 2003

Hallo, nach intensiven Recherchen wird es wohl so sein, dass das SX1 frühestens im...

NKK 09. Jul 2003

Aber wann das gute teil in die läden kommt kann mir noch keiner sagen.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /