Abo
  • Services:

Siemens stellt Symbian-Smartphone SX1 vor

Tri-Band-Gerät SX1 mit Bluetooth, Digitalkamera und Speicherkarten-Steckplatz

Auf dem 3GSM World Congress in Cannes präsentierte Siemens das Symbian-Smartphone SX1, das über eine integrierte Digitalkamera, einen Steckplatz für Speicherkarten und ein TFT-Farb-Display verfügt. Das Tri-Band-Gerät mit GPRS Klasse 10 besitzt ferner einen MP3-Player, ein FM-Radio und nimmt über Bluetooth drahtlos Kontakt zu entsprechenden Geräten auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens SX1
Siemens SX1
Das ungewöhnliche Gehäuse des SX1 soll die Bedienung des Gerätes deutlich vereinfachen. So rutschten die Handy-Tasten auf die linke und rechte Seite vom Display, während sich die üblichen Navigationselemente einschließlich eines Mini-Joysticks weiterhin unterhalb des Displays tummeln.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. inovex GmbH, Karlsruhe, Köln

Darüber steuert man auch die integrierte Digitalkamera, die Bilder in einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten anfertigt. Auch kurze Videosequenzen lassen sich damit aufnehmen, die man wie Fotos per MMS oder E-Mail versenden kann, sofern dies vom entsprechenden Mobilfunknetz unterstützt wird. Bei Bedarf werden Bilder und Videos auch über den Speicherkarten-Steckplatz auf einer Multimedia-Card (MMC) abgelegt.

Fotos und Videoclips zeigt das TFT-Farb-Display bei einer Auflösung von 176 x 220 Bildpunkten mit bis zu 65.536 Farben an. Bei Bedarf lässt sich das Smartphone zudem mit der Stimme per Sprachsteuerung bedienen. Das 109 x 55 x 19 mm messende Tri-Band-Gerät arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt den Datendienst GPRS der Klasse 10. Der verwendete Lithium-Polymer-Akku genügt nach Unternehmensangaben für vier Stunden Dauergespräch und hält im Bereitschaftsmodus rund acht Tage durch.

Siemens SX1
Siemens SX1
Die im SX1 zum Einsatz kommende Series 60 Plattform der Symbian-Familie erlaubt die Installation entsprechender Symbian-Applikationen, um darüber die Funktionen des Smartphones zu erweitern. Zum Software-Lieferumfang gehören die üblichen PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgaben-Verwaltung, die sich mit dem PC über Microsoft Outlook oder Lotus Notes wahlweise per Infrarot, Bluetooth oder über USB synchronisieren lassen. Via SyncML werden Daten auch über das Telefonnetz ausgetauscht, verspricht Siemens.

Das 110 Gramm wiegende SX1 enthält ferner einen xHTML-Browser sowie einen E-Mail-Client, der Datei-Anhänge versenden und empfangen kann. Aber auch den Versand und Empfang von SMS und MMS beherrscht das Mobiltelefon. Sofern es die Applikationen unterstützen, soll sich das Display nicht nur im horizontalen Portrait-Modus, sondern auch vertikal nutzen lassen. Siemens machte aber keine Angaben, ob mitgelieferte Applikationen eine solche Funktion bieten.

Das SX1 soll im Laufe des ersten Halbjahres 2003 zu einem noch nicht genannten Preis auf den Markt kommen. Zum Lieferumfang gehören ein Ladegerät und ein Handbuch.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 88,94€ + Versand

Ingolf 05. Jan 2004

Auf der Seite http://www.club-sx1.de findet man alle Infos und einen Bericht (mit...

sushi 31. Aug 2003

also es gibt ja schon einige infosites zum sx1 und soweit ich weiß wird es das teil...

olid 04. Aug 2003

Also ich hab letztens ne Auktion bei Ebay beobachtet, wo das SX1 angeboten worden ist...

Jutta 31. Jul 2003

Hallo, nach intensiven Recherchen wird es wohl so sein, dass das SX1 frühestens im...

NKK 09. Jul 2003

Aber wann das gute teil in die läden kommt kann mir noch keiner sagen.


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /