Philips zeigt DVD+RW-Laufwerk für Serial ATA

Laufwerk entspringt der Kooperation von Philips und BenQ

Philips zeigt zusammen mit Intel und Silicon Image auf dem Intel Developer Forum in San Jose das erste DVD+R/RW-Laufwerk mit integriertem Serial-ATA-Interface (SATA). Dabei kommt die "SATALink SiI 3611 Device Bridge" von Silicon Image zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Philips' DVD+R/+RW-Laufwerk mit Serial-ATA-Schnittstelle entspringt der Partnerschaft von Philips und BenQ. Beide hatten kürzlich ein Joint-Venture-Unternehmen für optische Laufwerke gegründet.

Stellenmarkt
  1. Software Developer for clinical applications with C++ (m/f/x)
    ClearCorrect, Berlin
  2. (Bio-)Informatiker (m/w/d) als Software-Entwickler (m/w/d)
    INFRAFRONTIER GmbH, Neuherberg bei München
Detailsuche

SATA soll die bislang genutzte parallele EIDE/ATA-Schnittstelle ablösen, die auf Grund der komplexen Kabelstruktur häufig zu Komplikationen sowohl bei der Systemauslegung als auch bei der Fertigung führt. Mit Serial ATA sollen diese Probleme durch kompakte, serielle Kabel und Punkt-zu-Punkt-Verbindungen vermieden werden. Außerdem schafft die neue Schnittstelle dank runder Kabel mehr Platz im Rechnergehäuse, was wiederum für einen verbesserten Luftstrom sorgt und gleichzeitig eine höhere Flexibilität beim Design zulässt.

Direktverbindungen von den Laufwerken zum Host teilen die Bandbreite gemäß den Anforderungen des Gerätes auf. So kann eine Verbindung auch während des laufenden Betriebes hergestellt werden. SATA ist hundertprozentig kompatibel zu vorhandener Software und bestehenden Treibern, die für paralleles ATA ausgelegt sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Windows 365
Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
Artikel
  1. Testprojekt für Elektroautos: Mit der Lanze den Bürgersteig anzapfen
    Testprojekt für Elektroautos
    Mit der Lanze den Bürgersteig anzapfen

    Lademöglichkeiten für Elektroautos sind in Städten knapp. Das Startup Trojan Energy hat dazu versenkte Ladepunkte im Bürgersteig entwickelt.

  2. Alloy Origins Core im Test: Full Metal Keyboard
    Alloy Origins Core im Test
    Full Metal Keyboard

    Mit ihren guten Schaltern und dem hochwertigen Gehäuse ist die Alloy Origins Core eine Top-Tastatur - die jetzt auch mit deutschem Layout verfügbar ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

  3. Mit Ansible Linux-Systeme leichter konfigurieren
     
    Mit Ansible Linux-Systeme leichter konfigurieren

    Das beliebte Orchestrierungstool Ansible hilft bei der Konfiguration größerer Systeme. In dem Seminar der Golem Akademie erhalten Einsteiger eine kompakte Einführung.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Tom 20. Feb 2003

Die Controller kannst du doch schon im Fachhandel schon erwerben!

fox 19. Feb 2003

Serial ATA ist eine Punkt-zu-Punkt Lösung. Also pro Port ein Gerät. Mit einer...

Joacher 19. Feb 2003

genau eins. desewgen unterstützen Controller auchmehrere Ports

B. 19. Feb 2003

wieviele SATA Geräte kann an einen Port hängen ? 2 ? 4 ? egal ?

Angel 19. Feb 2003

und wann kommen erste -R/-RW/-RAM Laufwerke?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /