Abo
  • Services:

Dazzle bringt fixe Speicherkarten-Lesegeräte für USB 2.0

Mehrere neue Produkte ab sofort erhältlich

Dazzle hat mit der Auslieferung eines neuen externen Speicherkarten-Laufwerks angekündigt, dass bei Anschluss an die USB-2.0-Schnittstelle Daten - abhängig von der Speicherkarten-Geschwindigkeit - bis zu fünfmal schneller auslesen soll als USB-1.1-Geräte. Der neue " 8-in-1 Hi-Speed Reader" liest und beschreibt Speicherkarten der Typen CompactFlash (Typ I und II) inkl. IBM Microdrive, SmartMedia, SD Card/MultimediaCard, Sonys Memory Stick und Memory Stick MagicGate.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Dazzle soll das Gerät etwas weniger als acht Sekunden benötigen, um ein 32 MB großes File von einer schnellen CompactFlash Card herunterzuladen, während bei Anschluss an eine USB-1.1-Schnittstelle 40 Sekunden benötigt würden. In Verbindung mit einem IBM Microdrive sollen 1 GB Daten in weniger als fünf Minuten anstelle von 21 Minuten auf den PC übertragen werden können. Die beiden Slots des 8-in-1 Readers sollen zudem gleichzeitig angesprochen werden können und somit auch den direkten Datenaustausch zwischen zwei verschiedenen Medien erlauben.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. Eckelmann AG, Wiesbaden

Zusätzlich zum "8-in-1 Hi-Speed Reader" hat Dazzle auch eine Reihe von Single-Slot-USB-2.0-Laufwerken für CompactFlash/IBM Microdrive, SmartMedia, MultimediaCard/SecureDigital und Memory Stick angekündigt. Wem die Formate CompactFlash, SmartMedia und Memory Stick reichen, für den bietet Dazzle nun auch den "3-in-1 Hi-Speed Reader", ebenfalls für die USB-2.0-Schnittstelle.

Dazzles USB-2.0-Speicherkarten-Laufwerke sollen ab MacOS 9.x sowie unter Windows 98 SE, 2000, Me und XP eingesetzt werden können. Der Einsatz an den langsameren USB-1.1-Schnittstellen ist auch möglich, allerdings sind dann die Vorteile von USB 2.0 nicht zu spüren. Mitgeliefert wird jeweils die Windows-Software OnDVD 2.0, die zur Produktion privater Foto-Alben und Dia-Shows dient.

Der "8-in-1 Hi-Speed Reader" soll ab sofort für rund 60,- Euro vertrieben werden, während der "3-in-1 Hi-Speed Reader" für rund 35 Euro und die Hi-Speed Desktop-Reader für einzelne Speicherkarten-Typen für rund 30,- Euro nun ebenfalls verfügbar sein sollen.

Nachtrag vom 21. Februar 2003:
Gleichzeitig mit der Einführung der USB-2.0-Reader hat Dazzle Preissenkungen für seine USB-1.1-Reader bekannt gegeben. So beträgt der empfohlene Endundenpreis der Single-Reader ab sofort rund 20,- anstelle von zuvor 25,- Euro, während der 6-in-1 Reader nun für rund 45,- anstelle von 60,- Euro angeboten wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix MPG27CQ WQHD-Curved-Monitor mit 144 Hz für 539€ statt 619€ im Vergleich, BenQ...
  2. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  3. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /