Abo
  • Services:
Anzeige

Dazzle bringt fixe Speicherkarten-Lesegeräte für USB 2.0

Mehrere neue Produkte ab sofort erhältlich

Dazzle hat mit der Auslieferung eines neuen externen Speicherkarten-Laufwerks angekündigt, dass bei Anschluss an die USB-2.0-Schnittstelle Daten - abhängig von der Speicherkarten-Geschwindigkeit - bis zu fünfmal schneller auslesen soll als USB-1.1-Geräte. Der neue " 8-in-1 Hi-Speed Reader" liest und beschreibt Speicherkarten der Typen CompactFlash (Typ I und II) inkl. IBM Microdrive, SmartMedia, SD Card/MultimediaCard, Sonys Memory Stick und Memory Stick MagicGate.

Anzeige

Laut Dazzle soll das Gerät etwas weniger als acht Sekunden benötigen, um ein 32 MB großes File von einer schnellen CompactFlash Card herunterzuladen, während bei Anschluss an eine USB-1.1-Schnittstelle 40 Sekunden benötigt würden. In Verbindung mit einem IBM Microdrive sollen 1 GB Daten in weniger als fünf Minuten anstelle von 21 Minuten auf den PC übertragen werden können. Die beiden Slots des 8-in-1 Readers sollen zudem gleichzeitig angesprochen werden können und somit auch den direkten Datenaustausch zwischen zwei verschiedenen Medien erlauben.

Zusätzlich zum "8-in-1 Hi-Speed Reader" hat Dazzle auch eine Reihe von Single-Slot-USB-2.0-Laufwerken für CompactFlash/IBM Microdrive, SmartMedia, MultimediaCard/SecureDigital und Memory Stick angekündigt. Wem die Formate CompactFlash, SmartMedia und Memory Stick reichen, für den bietet Dazzle nun auch den "3-in-1 Hi-Speed Reader", ebenfalls für die USB-2.0-Schnittstelle.

Dazzles USB-2.0-Speicherkarten-Laufwerke sollen ab MacOS 9.x sowie unter Windows 98 SE, 2000, Me und XP eingesetzt werden können. Der Einsatz an den langsameren USB-1.1-Schnittstellen ist auch möglich, allerdings sind dann die Vorteile von USB 2.0 nicht zu spüren. Mitgeliefert wird jeweils die Windows-Software OnDVD 2.0, die zur Produktion privater Foto-Alben und Dia-Shows dient.

Der "8-in-1 Hi-Speed Reader" soll ab sofort für rund 60,- Euro vertrieben werden, während der "3-in-1 Hi-Speed Reader" für rund 35 Euro und die Hi-Speed Desktop-Reader für einzelne Speicherkarten-Typen für rund 30,- Euro nun ebenfalls verfügbar sein sollen.

Nachtrag vom 21. Februar 2003:
Gleichzeitig mit der Einführung der USB-2.0-Reader hat Dazzle Preissenkungen für seine USB-1.1-Reader bekannt gegeben. So beträgt der empfohlene Endundenpreis der Single-Reader ab sofort rund 20,- anstelle von zuvor 25,- Euro, während der 6-in-1 Reader nun für rund 45,- anstelle von 60,- Euro angeboten wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  3. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  4. dbh Logistics IT AG, Bremen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 10,99€
  2. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  2. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  3. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  4. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15

  5. Re: Wir kolonialisieren

    Bouncy | 03:11


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel