Abo
  • Services:

Spieletest: Sim City 4 - Schönes und eintöniges Häusle-Bauen

Screenshot #3
Screenshot #3
Zahlreiche Verordnungen bestimmen den normalen Tagesablauf und beeinflussen das Konto des Spielers - legalisiert man etwa das Glücksspiel, darf man sich schon bald über zusätzliche Einnahmen freuen. Und auch auf die altbekannten Katastrophen muss man nicht verzichten - ein alles mit sich reißender Tornado und ein ausbrechender Vulkan sind nicht nur verheerend fürs Stadtbild, sondern auch optisch sehr beeindruckend anzusehen.

Stellenmarkt
  1. diconium digital solutions GmbH, Berlin, Hamburg, Karlsruhe, Stuttgart
  2. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho

Screenshot #4
Screenshot #4
Überhaupt ist die Grafik ein Augenschmaus, beim wuseligen Treiben macht anfangs sogar nur das Zuschauen Spaß. Gezoomt und gedreht wird allerdings nur stufenweise, und das Stadtbild hat wieder ein altbekanntes Manko - gebaut wird nur in rechteckigen Arealen. Die Musik dümpelt eher unauffällig vor sich hin, viel schlimmer ist aber die mangelnde spielerische Abwechslung: Kampagnen und Missionen sucht man vergeblich, sobald man sämtliche Probleme in der eigenen Stadt im Griff hat, ist nicht viel mehr zu tun als von Zeit zu Zeit an der einen oder anderen Stelle helfend einzugreifen. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass nun auch Nachbargemeinden eine Rolle spielen und man unter anderem mit fremden Städten Handel treiben oder Arbeiter austauschen kann.

Fazit:
Einerseits bietet Sim City 4 viele Details, die man bei den Vorgängern noch vermisste - so muss man beim Bau einer Universität etwa auf die Altersstruktur der Umgebung achten, genügend Friedhöfe bauen oder auf die unterschiedlichen Interessen diverser Gehaltsklassen Rücksicht nehmen. Hat man dies alles bewerkstelligt, stellt sich aber bald Langeweile ein, denn unbegrenzt und ohne Druck eine Stadt aufzubauen ist eben nur eine Zeit lang spannend. Der Vorgänger vermochte es da deutlich besser, den Spieler durch diverse Aufgaben länger an den PC zu fesseln.

 Spieletest: Sim City 4 - Schönes und eintöniges Häusle-Bauen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 4,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-58%) 12,49€
  4. 72,99€

Ankin 17. Jan 2011

Mir geht's genauso mit Enter passirt nichts! :-(

Ankin 17. Jan 2011

Mir geht's genauso mit Enter passirt nichts! :-(

Mrs Shine 17. Jul 2006

Ich hab mir letztens Cheatz aus dem internet gesucht und dort stand dass ich "str" + "x...

Fou Lou 30. Jun 2006

Ja weil EA die genauso wie Westwood die irgentwann aufgekauft haben. Der erste auf dem...

JE 24. Feb 2004

Mir ist das Spiel schon wärend des Speicherns abgestürzt, was natürlich besonders fies...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /