Abo
  • Services:

StarMoney 4.0 erscheint zur CeBIT 2003

Neuerungen in StarMoney 4.0 helfen bei Finanzgeschäften

Auf der CeBIT 2003 in Hannover will Star Finanz die neue Version 4.0 der Home-Banking-Software StarMoney vorstellen. Durch einige Neuerungen soll StarMoney 4.0 die gesamte Planung und Verwaltung aller Konten und Geldgeschäfte abwickeln können. Bei allen Aufgaben soll eine überarbeitete Bedienoberfläche helfen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der überarbeiteten Version von StarMoney 4.0 wurde der Bereich der persönlichen Finanzplanung ausgebaut, so dass der Nutzer mit entsprechenden Werkzeugen seine persönliche Versorgungslücke ermitteln, Kredite miteinander vergleichen oder eine Baufinanzierung kalkulieren kann. Mit der Funktion des Zielsparens sollen eigene Sparpläne unterstützt werden und Festgeldkonten werden nun auf Wunsch auch offline verwaltet.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Die Finanzanalyse liefert nun grafisch erweiterte Reports und zeigt etwa Analysen von Depotgewinnen und -verlusten. Die Daten lassen sich im CSV-Format exportieren und in einer Tabellenkalkulation weiter bearbeiten. Star Finanz baute zudem die Multibankenfähigkeit der Software aus, die unabhängig vom klassischen Banking über T-Online (Cept/ZKA-Standard) arbeitet.

Umsätze von Kreditkartenkonten lassen sich nun tagesaktuell und online einsehen, aber auch die Verwaltung von Bausparkonten ist möglich. Schließlich wurde die Software bereits für die Euro-Standardüberweisung vorbereitet, um Überweisungen in den Euro-Verkehrsraum zu tätigen. Aber auch den rechtsverbindlichen elektronischen Kontoauszug unterstützt das Programm, sobald die Kreditinstitute diesen neuen Service zur Verfügung stellen.

StarMoney 4.0 soll für die Windows-Plattform pünktlich zur CeBIT 2003 Mitte März zum Preis von 39,- Euro in den Handel kommen. Das Update gibt es für 19,90 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. 119,90€

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /