Abo
  • Services:

Sendo stellt Klapp-Handy M550 vor (Update)

Dual-Band-Handy mit GPRS, EMS-Unterstützung und zwei Displays

Von Sendo erscheint noch in diesem Jahr ein neues Klapp-Handy mit zwei Displays, das in den beiden GSM-Netzen 900 und 1.800 MHz arbeitet sowie den schnellen Datendienst GPRS der Klasse 8 (vier Kanäle im Down- und einer im Upstream) unterstützt. Neben einem Farb-Display besitzt das Gerät ein zweites Außen-Display zur Anzeige von Status-Informationen und eingehenden Anrufen.

Artikel veröffentlicht am ,

M550 offen
M550 offen
Das Haupt-Display des M550 setzt auf ein CSTN-Display, das eine Auflösung von 128 x 128 Bildpunkten bei maximal 4.096 Farben anzeigt. Das kleinere Außen-Display liefert hingegen nur eine Auflösung von 96 x 64 Pixeln, soll aber auch nur für Kernfunktionen des Geräts dienen.

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Das 77 Gramm wiegende Mobiltelefon beherrscht polyphone Klingeltöne, den Versand und Empfang von langen SMS sowie EMS. Außerdem speichert das integrierte Telefonbuch bis zu 500 Einträge. Über einen WAP-Browser gemäß WAP 1.2.1 lassen sich entsprechende mobile Internet-Angebote abrufen. Schließlich gehören vier vorinstallierte Spiele zum Lieferumfang.

M550 geschlossen
M550 geschlossen
Mit einer Ladung des Lithium-Ionen-Akkus soll das 82 x 45 x 19,6 mm messende Gerät bis zu 14 Tage im Bereitschaftsmodus durchhalten und maximal fünf Stunden Gesprächszeit ermöglichen.

Sendo will das M550 im zweiten Quartal 2003 auf den Markt bringen. Zum Preis des Geräts schwieg sich der Hersteller noch aus und betonte nur, dass dieser "signifikant niedrig" liegen soll.

Nachtrag vom 18. Juli 2003:
Wie Sendo mitgeteilt hat, soll das M550 Anfang August 2003 zum Preis von 199,- Euro ohne Mobilfunkvertrag in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /