Sendo stellt Klapp-Handy M550 vor (Update)

Dual-Band-Handy mit GPRS, EMS-Unterstützung und zwei Displays

Von Sendo erscheint noch in diesem Jahr ein neues Klapp-Handy mit zwei Displays, das in den beiden GSM-Netzen 900 und 1.800 MHz arbeitet sowie den schnellen Datendienst GPRS der Klasse 8 (vier Kanäle im Down- und einer im Upstream) unterstützt. Neben einem Farb-Display besitzt das Gerät ein zweites Außen-Display zur Anzeige von Status-Informationen und eingehenden Anrufen.

Artikel veröffentlicht am ,

M550 offen
M550 offen
Das Haupt-Display des M550 setzt auf ein CSTN-Display, das eine Auflösung von 128 x 128 Bildpunkten bei maximal 4.096 Farben anzeigt. Das kleinere Außen-Display liefert hingegen nur eine Auflösung von 96 x 64 Pixeln, soll aber auch nur für Kernfunktionen des Geräts dienen.

Stellenmarkt
  1. Specialist Business Intelligence & Reporting (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Application Manager (m/w/d)
    Intrum Deutschland GmbH, Heppenheim
Detailsuche

Das 77 Gramm wiegende Mobiltelefon beherrscht polyphone Klingeltöne, den Versand und Empfang von langen SMS sowie EMS. Außerdem speichert das integrierte Telefonbuch bis zu 500 Einträge. Über einen WAP-Browser gemäß WAP 1.2.1 lassen sich entsprechende mobile Internet-Angebote abrufen. Schließlich gehören vier vorinstallierte Spiele zum Lieferumfang.

M550 geschlossen
M550 geschlossen
Mit einer Ladung des Lithium-Ionen-Akkus soll das 82 x 45 x 19,6 mm messende Gerät bis zu 14 Tage im Bereitschaftsmodus durchhalten und maximal fünf Stunden Gesprächszeit ermöglichen.

Sendo will das M550 im zweiten Quartal 2003 auf den Markt bringen. Zum Preis des Geräts schwieg sich der Hersteller noch aus und betonte nur, dass dieser "signifikant niedrig" liegen soll.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Nachtrag vom 18. Juli 2003:
Wie Sendo mitgeteilt hat, soll das M550 Anfang August 2003 zum Preis von 199,- Euro ohne Mobilfunkvertrag in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Radeon RX 6500 XT
Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben

In Zeiten irrer Grafikkarten-Preise wird ein winziger Laptop- als überteuerter Gaming-Desktop-Chip verkauft. Eine ebenso perfide wie geniale Idee.
Eine Analyse von Marc Sauter

Radeon RX 6500 XT: Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben
Artikel
  1. Krypto-Währung: El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf
    Krypto-Währung
    El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf

    Die selbsternannte Bitcoin-Nation El Salvador hat die aktuelle Schwäche der Währung ausgenutzt und eingekauft - offenbar am Smartphone.

  2. Serielle Schnittstellen: Wie funktioniert PCI Express?
    Serielle Schnittstellen
    Wie funktioniert PCI Express?

    Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Matrix: Grundschule forkt Messenger
    Matrix
    Grundschule forkt Messenger

    Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /