Abo
  • Services:

3D-Handy-Display von TTPCom und Ocuity

Umschaltbarer zwei- und dreidimensionaler Modus

Auf dem 3GSM World Congress in Cannes wurde von TTPCom und Ocuity eine neue Displaytechnologie vorgestellt, die es erlauben soll, dreidimensionale Displays auf Mobiltelefonen zu realisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 3D-Display wurde in der Vorführung auf einem Mobiltelefon montiert, auf dem die von TTPCom entwickelte Wireless Graphics Engine (WGE) lief. Der 3D-Effekt funktioniert ohne Brillen oder ähnliche Zusatzhardware und soll vornehmlich für Spiele genutzt werden. Anwendungen wie Bildbotschaften und Werbung sind auch schon im Gespräch.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Die von Ocuity entwickelten Microlinsen sind der Kernbestandteil des Systems. Die Microlinsen können ihre Polarisation ändern und fokussieren im zweidimensionalen Modus auf ein einzelnes Pixel, während im dreidimensionalen Modus zwei benachbarte Pixel jeweils für das rechte und linke Auge des Betrachters dargestellt werden: Das Gehirn setzt beide Teilbilder zu einem Gesamtbild zusammen, das den Eindruck der Dreidimensionaltät erweckt. Natürlich müssen die Displaypixel entsprechend mit Inhalten versorgt werden - dies übernimmt die Wireless Graphics Engine (WGE) von TTPCom.

Im 2D-Modus soll die Helligkeit nicht abnehmen - auch die Batterielaufzeit würde nicht merklich beeinflusst, teilte der Hersteller mit. Ocuity spricht nach eigenen Angaben derzeit mit Herstellern und Netzbetreibern über die Integration der Hard- und Software in neue Produkte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,40€
  2. 34,49€
  3. (-72%) 5,50€
  4. (-80%) 11,99€

choppy 27. Mai 2004

Guck mal hier .... http://www.scanbull.net

Ion Tichy 19. Feb 2003

Dann brauchen wir wohl bald anstatt der Kamera im Handy einen 3D-Scanner!

Indiana 19. Feb 2003

Klingt gut ... Nur wann wirds das im laden geben?


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /