• IT-Karriere:
  • Services:

Siemens zeigt Spezial-Handy für Blinde

Mobile Phone Organizer (MPO) von Alva nutzt Funkmodul von Siemens

Auf der CeBIT 2003 in Hannover stellt Siemens ein modifziziertes Handy vor, das auch Blinden die Nutzung mobiler Textdienste ermöglichen soll. Das niederländische Unternehmen Alva stellt unter der Bezeichnung Mobile Phone Organizer (MPO) das Gerät auf Basis des Siemens-Funkmoduls MC45 her.

Artikel veröffentlicht am ,

Mobile Phone Organizer
Mobile Phone Organizer
Der Mobile Phone Organizer (MPO) weist etwa das Format eines Taschenkalenders auf und soll die Ausführung textbasierter Anwendungen ermöglichen. Während Personen mit stark eingeschränkter Sehfähigkeit ohne größere Probleme einfache Telefonate von einem Handy aus führen können, stellte etwa der Versand oder das Lesen einer SMS eine Unmöglichkeit dar.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG, Essen
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Der MPO bietet eine Braille-Zeile, wo sonst das Handy-Display sitzt. Auf der etwa 15 Zentimeter langen Zeile bildet das Gerät mittels kleiner Drahtstifte in insgesamt 20 Zellen Buchstaben in Blindenschrift ab. Auf diese Weise erhalten sehbehinderte Personen die Möglichkeit, auf das Telefonbuch zuzugreifen, Kurzmitteilungen oder E-Mails zu lesen. Ferner liest ein eingebauter Sprachcomputer die eingegangenen Texte auf Wunsch vor. Über eine eingebaute Braille-Tastatur mit acht Tasten gibt der Benutzer Text ein.

Der Mobile Phone Organizer (MPO) von Alva soll ab Sommer 2003 auf den deutschen Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 20,49€
  3. (-58%) 16,99€
  4. 4,32€

KEUP CLAUDE 22. Dez 2003

HALLO ICH MOECHTE ALLES UBER DAS HANSY FUER BLINDE WISSEN

Jennifer Meyer 07. Jun 2003

Hallo, wann kommt das Handy mit MPO denn nun auf den Markt? und wieviel kostet es? viele...

Henning Wessels 14. Mär 2003

Hi Alle ! Also ich war gestern, Donnerstag, 13. März, am Stand von Siemens Mobile...

Hey 13. Mär 2003

1) Gehen sie auf siemens-mobile.de 2) Geben sie Mobile Phone Organizer in die Suchmaske...

Thomas Hermes 11. Mär 2003

Hallo, in die Runde! Ja, es gibt es sehr wohl etwas vergleichbares: Das Paddy, der...


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /