Abo
  • Services:

Creative bringt USB-MP3-Player MuVo jetzt auch mit 128 MByte

Gerät für 179 Euro erhältlich

Neben dem MuVo mit 64 MByte bietet Creative ab Ende Februar auch eine Variante mit 128 MByte internem Speicher an. Das feuerzeuggroße Gerät kann direkt in den USB-Port des PCs gesteckt werden und sowohl als mobiler Datenspeicher als auch als MP3-Player benutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Abgesehen von der Speichervergrößerung sind die beiden Geräte nahezu identisch, auch der MuVo 128 MByte verfügt über die Maße 73 x 35 x 16 mm und wiegt etwa 28 Gramm (ohne Batterie). Nach dem Einstecken des Players in den USB-Anschluss lassen sich alle Datei-Formate per simplem Drag&Drop auf das Gerät kopieren, der MuVo wird dann zum leichten, tragbaren Datenspeicher. Das Drag-and-Drop von Daten oder Audio über USB wird unter Windows Me, 2000 und XP automatisch unterstützt, unter Windows 98 ist zunächst die Installation der (mitgelieferten) Treiber notwendig.

MuVo 128 MB
MuVo 128 MB
Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. it.sec GmbH & Co. KG, Berlin, Ulm, deutschlandweit (Home-Office)

Will man den MuVo als MP3-Player nutzen, muss der Speicherstick in das Batterie-Pack gesteckt werden, in dem eine AAA-Batterie für etwa zwölf Stunden Musikwiedergabe ausreicht. Abgespielt werden können MP3- und WMA-Dateien.

Zum Lieferumfang gehören ein Stereo-Ohrhörer, eine Trageschlaufe zum Umhängen, eine AAA-Batterie sowie eine Kurzanleitung und eine Installations-CD. Der MuVo mit 128 MByte soll laut Creative zum Preis von 179,- Euro erhältlich sein und damit 30,- Euro mehr kosten als die 64-MByte-Version.

Mehr zum Creative MuVo in unserem Test.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Franco Barelmann 19. Jun 2003

Na toll, wer es nötig hat für einen MP3-Player ca. 200 € auszugeben, dann bitte. Aber was...

zehra caliskan 25. Feb 2003

Mein Bruder hat das vorherige mit 64mb, für 159 euro gekauft. Ich verstehe nicht, warum...

RaeZeaL 20. Feb 2003

Jetzt kommen wir zur alles entscheidenden Frage! Kann man das Gerät auch mit AAA...

Angel 19. Feb 2003

ja, das kenn ich...eternal darkness für gamecube in irgendnem kaff bei MM 2.99EUR, bei...

Banjo 19. Feb 2003

schaut euch mal lieber die geräte von www.iriver.de an, dass sind mp3player!


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /