Abo
  • Services:

freenet.de meldet einmal mehr Rekordgewinn

Umsatz legt in 2002 um 51 Prozent auf 42,2 Millionen Euro zu

Mit 13,39 Millionen Euro erzielte freenet.de im vierten Quartal 2002 zum 5. Mal in Folge einen Rekordumsatz - plus 32 Prozent gegenüber dem dritten Quartal bzw. 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Ergebniszahlen sind im vierten Quartal gestiegen, das EBITDA erreichte 4,13 Millionen Euro und das Vorsteuerergebnis (EBT) liegt bei 2,86 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Werbeumsätze erhöhten sich in 2002 um fast 100 Prozent auf 13,42 Millionen Euro, die E-Commerce-Umsätze stiegen um 60 Prozent auf 10,19 Millionen Euro. Die Konnektivitätsumsätze erreichten 17,58 Millionen Euro, ein Plus von 35 Prozent. Der Gesamtumsatz lag 2002 bei rund 42,2 Millionen Euro gegenüber 27,946 Millionen Euro 2001.

"Als zweitgrößter Online-Dienst Deutschlands und mit einem positiven Cash-Flow von 10,2 Millionen Euro Ende 2002 sowie fast 65 Millionen Euro liquiden Mitteln agieren wir aus einer Position der Stärke und werden unser Geschäftsmodell sowie die Ertragsaussichten durch den angestrebten Erwerb des Festnetzes fundamental erweitern", so Eckhard Spoerr, Vorstandsvorsitzender der freenet.de AG. Die positiven Zahlen des vierten Quartals hätten auch dazu beigetragen, dass das für 2002 avisierte Umsatzziel von 40 Millionen Euro übertroffen wurde. Derzeit wählen sich laut freenet.de über 3,7 Millionen Haushalte über den Dienst ins Internet ein - 630.000 neue Kunden gewann freenet.de davon im Jahr 2002. Rund 100.000 Kunden nutzten einen der Bezahldienste der freenet.de AG.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

Nico 19. Feb 2003

Scheint ja wieder aufwärts zu gehen, schließlich ist Freenet nicht der einzige Laden mit...

Ralf Hessberger 18. Feb 2003

Auch wenn freenet.de der günstigtste Provider nach 18.00Uhr ist, ergeben sich immmer...

Neutrino 18. Feb 2003

Ah wie schön. Endlich mal eine positive Meldung aus der Wirtschaft!


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /