Midnight Club 2: Illegale Straßenrennen mit der PS2

Rockstar Games bringt neues Rennspiel

Ab Ende März werden Besitzer einer PS2 mit Midnight Club II illegale Straßenrennen in Los Angeles, Paris und Tokio nachspielen dürfen. Rockstar Games, unter anderem bekannt durch die GTA-Reihe, entwickelt das vielversprechende Rennspiel.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Man schlüpft in die Rolle eines jungen Herausforderers, der in die geheime Gesellschaft der Straßenraser aufgenommen werden will und sich dafür durch zahlreiche Rennen kämpfen und einiges an Beleidigungen und Remplern einstecken muss. Aber auch selbst stehen einem natürlich alle Möglichkeiten offen - will man gewinnen, empfiehlt es sich, die Regeln des guten Benehmens zu vergessen und stattdessen durch das Nutzen von Abkürzungen und das Abdrängen gegnerischer Fahrer als erster die Ziellinie zu überqueren.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. Prozessmanager / Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung
    KombiConsult GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Screenshot #2
Screenshot #2
Man kann zwischen diversen Auto- und Motorrad-Modellen wählen und sich nicht nur in Kopf-an-Kopf-Rennen, sondern auch in verschiedenen Mehrspielermodi miteinander messen. Die Polizei macht einem dabei bei den Fahrten durch die ganze Stadt zusätzlich das Leben schwer.

Midnight Club II ist laut Take II ab Ende März 2003 für PlayStation 2 verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


pat 07. Apr 2005

und wie ist das mit sem pc

kevin radtke 12. Sep 2004

du musst zu einen der beiden pfeile.wenn du bei einem peil bist,drucke R3(Linker analog...

Thomas 10. Apr 2004

Hallo, Ich habe einekurze Frage. Wie kommt man bei Midnight Club 2 auf der Playstation 2...

JasonX 21. Apr 2003

Hi! Das Spiel kommt am 26.04. und es gibt auch spearat ein lenkrad,das aber nicht sehr...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /