Abo
  • Services:

Planung: Handy mutiert zum Funkgerät

Ericsson, Nokia und Siemens kooperieren bei Voice-over-GPRS

Die drei Handy-Hersteller und Telekommunikations-Ausrüster Ericsson, Nokia und Siemens vereinbarten eine Kooperation, um Sprachdienste auch über die Datenleitungen von GPRS- und EDGE-Netzwerken zu transportieren. Das Verfahren funktioniert ähnlich wie man es von herkömmlichen Funkgeräten kennt.

Artikel veröffentlicht am ,

So wollen die drei Konzerne an einem offenen Standard arbeiten, um auch Sprache über GPRS- und EDGE-Netze zu transportieren, was als Push-to-Talk bezeichnet wird. Dabei mutiert ein Handy zu einem Funkgerät, so dass Sprache nur im Halbduplex-Verfahren übermittelt wird und immer nur eine Seite sprechen kann, während andere zuhören können.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Im Mittelpunkt dieser Technik steht der Unternehmensbereich, wo bestimmte Benutzergruppen existieren, die so etwa den Anweisungen eines Vorgesetzten lauschen können. Dabei wird keine Telefonnummer gewählt, sondern eine Sprachverbindung per Knopfdruck aufgebaut, an der die Benutzer einer geschlossenen Gruppe teilnehmen können.

Dabei werden die Gesprächsdaten als Datenpakete über GPRS- oder EDGE-Datenleitungen gesendet und an die berechtigten Nutzer übermittelt. Die Teilnehmer erhalten dafür eine IP-Adresse. Nach Angaben der drei Unternehmen sind besonders die US-Netzbetreiber AT&T sowie Cingular Wireless an einer solchen Technik interessiert.

Erste Feldversuche denken Ericsson, Nokia und Siemens für die zweite Jahreshälfte 2003 an; der kommerzielle Start könnte dann im Jahr 2004 folgen. Für den Einsatz der Dienste müssten die Netzbetreiber ihre Anlagen aufrüsten, was jedoch nach Angaben der drei Firmen ohne großen Aufwand möglich sei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. 915€ + Versand

Christian Schmidt 01. Sep 2003

In der Tat, eine absolut überfällige Technologie. Wir sind dringend an einem solchen...

Hans-Ulrich List 04. Mär 2003


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /