• IT-Karriere:
  • Services:

Freecom mit LTO-Ultrium-Laufwerken der zweiten Generation

Interne und externe Laufwerke angekündigt

Freecom will ab Januar 2003 zwei neue LTO-Ultrium-2-Laufwerke anbieten - das 460i als interne und das 460es als externe Variante. Beide Laufwerke bieten Datenübertragungen von bis zu 30 MB pro Sekunde oder 60 MB pro Sekunde bei standardkomprimierten Daten. Dadurch soll ein Backup von ca. 400 GB in zwei Stunden möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei Mitglieder des LTO-Ultrium-Konsortiums Hewlett-Packard, IBM und Seagate hatten aufbauend auf der ersten Generation des LTO-Ultrium-Standards die Spezifikationen des LTO-2-Standards entwickelt. Wie bereits LTO-1 ist auch der Nachfolgestandard als Open-Standard angelegt. Die Implementierung in vorhandene Netze und Backup-Strukturen soll zudem wegen der 100-prozentigen Abwärtskompatibilität zu LTO-1 unkompliziert möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  2. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg

Um die Sicherheit des Backups zu erhöhen, wird während der Aufzeichnung der Daten bereits durch das Laufwerk geprüft, ob die Daten richtig auf das LTO-Band geschrieben werden. Durch diese Read-while-write-Funktion sollen Fehler des Backups schon während des Schreibens ausgeschlossen werden.

Sollte ein physikalischer Fehler auf einem Band auftreten oder nach der Aufzeichnung dem Band zugefügt werden, sollen selbst bei einem Schaden von bis zu 32 mm Länge die Daten nach Angaben von Freecom wieder hergestellt werden können. Dies gelte auch, wenn ein gesamter aufgezeichneter Track verloren ist. Durch die One-Button-Disaster-Recovery-Funktion beider LTO-2-Laufwerke soll die Wiederherstellung des gesamten Servers nach einem Crash schnell möglich sein.

Beide neuen LTO-2-Laufwerke entstammen der Kooperation Freecoms mit HP. "HP konnte als erstes Unternehmen ein verfügbares LTO-2-Laufwerk anbieten, welches den Benutzern bespiellose Performance, Kapazität und Zuverlässigkeit im Bereich der Datensicherung bietet", kommentierte Adam Thew, Director von HPs Nearline Storage OEM Business Department. "HP und Freecom bauen ihre sehr gute Zusammenarbeit mit der Integration des neuen LTO-2-Laufwerks in Freecoms Professional Storage Segment nun weiter aus", sagte Thew.

Freecom will das LTO-Ultrium-2-Laufwerk als Einbauversion und als externe Lösung anbieten. Die Laufwerke unterstützen nach Angaben des Herstellers alle führenden Backup-Standards, der Anschluss erfolgt über die SCSI-LVD-Schnittstelle. Auf alle LTO-2-Laufwerke gibt Freecom drei Jahre Garantie, ebenso sind grundsätzlich die Backup-Software Yosemite TapeWare und die TapeAlert-Software enthalten. Zum Lieferumfang gehören zudem je eine LTO Ultrium Cartridge, eine Reinigungskassette und ein Handbuch auf CD. Beide Laufwerke sollen ab Ende Februar 2003 zum Startpreis von 6.199,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand und RAM-Module von G.Skill...
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...

Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    •  /