Abo
  • Services:

Freecom mit LTO-Ultrium-Laufwerken der zweiten Generation

Interne und externe Laufwerke angekündigt

Freecom will ab Januar 2003 zwei neue LTO-Ultrium-2-Laufwerke anbieten - das 460i als interne und das 460es als externe Variante. Beide Laufwerke bieten Datenübertragungen von bis zu 30 MB pro Sekunde oder 60 MB pro Sekunde bei standardkomprimierten Daten. Dadurch soll ein Backup von ca. 400 GB in zwei Stunden möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei Mitglieder des LTO-Ultrium-Konsortiums Hewlett-Packard, IBM und Seagate hatten aufbauend auf der ersten Generation des LTO-Ultrium-Standards die Spezifikationen des LTO-2-Standards entwickelt. Wie bereits LTO-1 ist auch der Nachfolgestandard als Open-Standard angelegt. Die Implementierung in vorhandene Netze und Backup-Strukturen soll zudem wegen der 100-prozentigen Abwärtskompatibilität zu LTO-1 unkompliziert möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Fidor Solutions AG, München
  2. Continental AG, Frankfurt am Main

Um die Sicherheit des Backups zu erhöhen, wird während der Aufzeichnung der Daten bereits durch das Laufwerk geprüft, ob die Daten richtig auf das LTO-Band geschrieben werden. Durch diese Read-while-write-Funktion sollen Fehler des Backups schon während des Schreibens ausgeschlossen werden.

Sollte ein physikalischer Fehler auf einem Band auftreten oder nach der Aufzeichnung dem Band zugefügt werden, sollen selbst bei einem Schaden von bis zu 32 mm Länge die Daten nach Angaben von Freecom wieder hergestellt werden können. Dies gelte auch, wenn ein gesamter aufgezeichneter Track verloren ist. Durch die One-Button-Disaster-Recovery-Funktion beider LTO-2-Laufwerke soll die Wiederherstellung des gesamten Servers nach einem Crash schnell möglich sein.

Beide neuen LTO-2-Laufwerke entstammen der Kooperation Freecoms mit HP. "HP konnte als erstes Unternehmen ein verfügbares LTO-2-Laufwerk anbieten, welches den Benutzern bespiellose Performance, Kapazität und Zuverlässigkeit im Bereich der Datensicherung bietet", kommentierte Adam Thew, Director von HPs Nearline Storage OEM Business Department. "HP und Freecom bauen ihre sehr gute Zusammenarbeit mit der Integration des neuen LTO-2-Laufwerks in Freecoms Professional Storage Segment nun weiter aus", sagte Thew.

Freecom will das LTO-Ultrium-2-Laufwerk als Einbauversion und als externe Lösung anbieten. Die Laufwerke unterstützen nach Angaben des Herstellers alle führenden Backup-Standards, der Anschluss erfolgt über die SCSI-LVD-Schnittstelle. Auf alle LTO-2-Laufwerke gibt Freecom drei Jahre Garantie, ebenso sind grundsätzlich die Backup-Software Yosemite TapeWare und die TapeAlert-Software enthalten. Zum Lieferumfang gehören zudem je eine LTO Ultrium Cartridge, eine Reinigungskassette und ein Handbuch auf CD. Beide Laufwerke sollen ab Ende Februar 2003 zum Startpreis von 6.199,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /