Abo
  • IT-Karriere:

Freecom mit LTO-Ultrium-Laufwerken der zweiten Generation

Interne und externe Laufwerke angekündigt

Freecom will ab Januar 2003 zwei neue LTO-Ultrium-2-Laufwerke anbieten - das 460i als interne und das 460es als externe Variante. Beide Laufwerke bieten Datenübertragungen von bis zu 30 MB pro Sekunde oder 60 MB pro Sekunde bei standardkomprimierten Daten. Dadurch soll ein Backup von ca. 400 GB in zwei Stunden möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei Mitglieder des LTO-Ultrium-Konsortiums Hewlett-Packard, IBM und Seagate hatten aufbauend auf der ersten Generation des LTO-Ultrium-Standards die Spezifikationen des LTO-2-Standards entwickelt. Wie bereits LTO-1 ist auch der Nachfolgestandard als Open-Standard angelegt. Die Implementierung in vorhandene Netze und Backup-Strukturen soll zudem wegen der 100-prozentigen Abwärtskompatibilität zu LTO-1 unkompliziert möglich sein.

Stellenmarkt
  1. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München, Berlin
  2. SCHOTT AG, Mainz

Um die Sicherheit des Backups zu erhöhen, wird während der Aufzeichnung der Daten bereits durch das Laufwerk geprüft, ob die Daten richtig auf das LTO-Band geschrieben werden. Durch diese Read-while-write-Funktion sollen Fehler des Backups schon während des Schreibens ausgeschlossen werden.

Sollte ein physikalischer Fehler auf einem Band auftreten oder nach der Aufzeichnung dem Band zugefügt werden, sollen selbst bei einem Schaden von bis zu 32 mm Länge die Daten nach Angaben von Freecom wieder hergestellt werden können. Dies gelte auch, wenn ein gesamter aufgezeichneter Track verloren ist. Durch die One-Button-Disaster-Recovery-Funktion beider LTO-2-Laufwerke soll die Wiederherstellung des gesamten Servers nach einem Crash schnell möglich sein.

Beide neuen LTO-2-Laufwerke entstammen der Kooperation Freecoms mit HP. "HP konnte als erstes Unternehmen ein verfügbares LTO-2-Laufwerk anbieten, welches den Benutzern bespiellose Performance, Kapazität und Zuverlässigkeit im Bereich der Datensicherung bietet", kommentierte Adam Thew, Director von HPs Nearline Storage OEM Business Department. "HP und Freecom bauen ihre sehr gute Zusammenarbeit mit der Integration des neuen LTO-2-Laufwerks in Freecoms Professional Storage Segment nun weiter aus", sagte Thew.

Freecom will das LTO-Ultrium-2-Laufwerk als Einbauversion und als externe Lösung anbieten. Die Laufwerke unterstützen nach Angaben des Herstellers alle führenden Backup-Standards, der Anschluss erfolgt über die SCSI-LVD-Schnittstelle. Auf alle LTO-2-Laufwerke gibt Freecom drei Jahre Garantie, ebenso sind grundsätzlich die Backup-Software Yosemite TapeWare und die TapeAlert-Software enthalten. Zum Lieferumfang gehören zudem je eine LTO Ultrium Cartridge, eine Reinigungskassette und ein Handbuch auf CD. Beide Laufwerke sollen ab Ende Februar 2003 zum Startpreis von 6.199,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 204,90€

Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /